SZ

Monja Stein und Marie Shoepper
Mama im Homeoffice, Tochter im Homeschooling

So oder so ähnlich sah es in den vergangenen Wochen wohl in einigen Haushalten Haus: Wenn Homeoffice und Homeschooling zusammenkommen, ist Planung gefragt.
  • So oder so ähnlich sah es in den vergangenen Wochen wohl in einigen Haushalten Haus: Wenn Homeoffice und Homeschooling zusammenkommen, ist Planung gefragt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Es gibt Zeugnisse – und zwar nicht nur für die Schüler. Die SZ hat pünktlich zum Beginn des 2. Halbjahrs auf das letzte zurückgeschaut und mit Experten, Lehrern und Eltern übers Homeschooling gesprochen. Was war gut, was schlecht? Wie verändert die Corona-Krise Lernen und Leben? Und was wird von diesem Schuljahr ernsthaft übrigbleiben?

sabe Siegen. Früher mochte sie die Schule nicht so gerne, sagt Marie durch die Videoschalte am Handy. Aber „seit Corona da ist“, da wünscht sie sich wieder in die Schule gehen zu können. Und zwar in die dritte Klasse der Nordschule. Eine OGS-Einrichtung in Siegen. Dann würde zumindest der gerade größte Wunsch der Neunjährigen in Erfüllung gehen: Sie würde so gerne ihre Freunde wiedersehen. Denn die, sagt sie, vermisse sie gerade am meisten.

Es gibt Zeugnisse – und zwar nicht nur für die Schüler. Die SZ hat pünktlich zum Beginn des 2. Halbjahrs auf das letzte zurückgeschaut und mit Experten, Lehrern und Eltern übers Homeschooling gesprochen. Was war gut, was schlecht? Wie verändert die Corona-Krise Lernen und Leben? Und was wird von diesem Schuljahr ernsthaft übrigbleiben?

sabe Siegen. Früher mochte sie die Schule nicht so gerne, sagt Marie durch die Videoschalte am Handy. Aber „seit Corona da ist“, da wünscht sie sich wieder in die Schule gehen zu können. Und zwar in die dritte Klasse der Nordschule. Eine OGS-Einrichtung in Siegen. Dann würde zumindest der gerade größte Wunsch der Neunjährigen in Erfüllung gehen: Sie würde so gerne ihre Freunde wiedersehen. Denn die, sagt sie, vermisse sie gerade am meisten. Manchmal riefen sie sich an, sie und ihre Klassenkameradinnen, erzählt sie. „Wir haben uns auch schon mal kleine Briefe in den Briefkasten geschmissen.“ Ansonsten sehen sie sich neben der Klassen-Zoom-Schalte auch sonst nur virtuell, im privaten Videochat. Aber da ist Marie ja mittlerweile eine Meisterin drin.

Videokonferenzen werden für die Grundschülerin zur Routine

Sich in eine Videokonferenz mit Klassenlehrerin und Mitschülern zu schalten das ist für die Grundschülerin mittlerweile das kleinste Problem. Und auch sonst hat sie davon, während sie im Homeschooling sitzt, nicht sehr viele. „Ich finde, es klappt ganz gut“, meint sie. Und wenn Sie Probleme hätte, dann frage sie eben Frau Owie, ihre Klassenlehrerin. Die, sagt Mama Monja, sei auch wirklich gut organisiert, lege viel Wert auf Austausch. „Sie gibt sich viel Mühe und das kommt auch an.“
Der Unterricht für Marie und ihre Klasse ist dabei über Arbeitsblätter organisiert, die dann verpflichtend ausgefüllt und über verschiedene Wege an die Klassenlehrerin zurückgegeben werden können. Am liebsten einmal abfotografieren und in die Schulcloud hochladen. Das Arbeitspaket holt Monja Stein für Marie montags zwischen neun und zehn vor Ort ab. Es gibt Zeitslots für die (meist elterlichen) Abholer, damit kein Andrang entsteht. Die Arbeitsblätter behandeln vor allem Aufgabenbereiche der Kernfächer. Um 10 Uhr startet für Marie dann die erste Zoom-Konferenz. Die ist allerdings freiwillig. Aber Marie schaltet sich trotzdem meistens dazu.

Monja Stein lobt Maries Selbstständigkeit

Sie habe Glück, sagt Monja Stein, das Marie schon so selbständig arbeitet. Der gemeinsame Tagesablauf, sie, im Homeoffice, Marie im Homeschooling, habe sich mittlerweile eingegrooved. Der Wecker geht „ganz normal“, so, als wären Präsenzschulzeiten. Marie und Monja setzten auf Tagesstruktur. Nach dem Frühstück wird um acht angefangen gemeinsam zu arbeiten. „Marie weiß mittlerweile, wenn ich sehr konzentriert arbeite, dann muss ein ‚Ich versteh’s gerade nicht, kannst du mal helfen‘, auch mal fünf Minuten warten.“ Das Monja Stein für eine IT-Firma arbeitet, kommt ihr während der Homeschooling-Zeit ihrer Tochter dabei so manches Mal zu Gute. Natürlich hakt oder hängt es auch mal bei Marie und Monja. Und obwohl sie trotz kleiner Hürden „einfach dankbar sei, dass alles soweit funktioniert“, dass es – „anders als im ersten Lockdown zumindest Angebote gibt“ – findet sie doch: „Deutschland muss in Sachen Digitalisierung aktiv werden. Was das angeht wird zu wenig gemacht.“
Unter diesem Aspekt findet Mutter Monja den nicht stattfindenden Präsenzunterricht „schon bedenklich.“ Man mache sich natürlich Sorgen, das jetzt Lernstoff verpasst werde und die Lücken dann an weiterführenden Schulen zu Defiziten führen könnten. Auch wenn Marie gerade gut zurecht kommt. Monja schätzt: „Es fehlt den Kindern mindestens ein halbes Jahr.“

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen