Mammuts schlagen Sentinels

 Markus Becker (Nr. 32) fing einen Angriff der Mammuts ab und trug den Ball übers halbe Feld bis in die Endzone der Münsteraner. Daniel Joe Kocher (25) gab ihm den nötigen Geleitschutz. Foto: hajo
  • Markus Becker (Nr. 32) fing einen Angriff der Mammuts ab und trug den Ball übers halbe Feld bis in die Endzone der Münsteraner. Daniel Joe Kocher (25) gab ihm den nötigen Geleitschutz. Foto: hajo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hajo - Vor 200 Zuschauern im Geisweider Hofbachstadion nutzten die Gäste schon nach drei Minuten einen unnötigen Ballverlust zum ersten Touchdown auf des Gegners Platz. Der anschließende Kick durch die Stangen brachte den Münsterländern nicht nur die schnelle 7:0-Führung, sondern ließ den Siegener Anhang Böses ahnen, zumal die Mammuts kurz vor dem ersten Seitenwechsel nach einem Feeld Goal, einem Safty und einem weiteren Touchdown sogar bis auf 18:0 davonzogen. Doppeltes Pech für die Siegener: Florian Theile verdrehte sich bei dem Angriff der Gäste das Knie, konnte beim Touchdown der Mammuts nicht mehr eingreifen und blieb verletzt am Platz liegen.

Mit zunehmender Spielzeit wurden die Siegen Sentinels immer stärker und auch selbstsicherer. Als alle schon den Pausenpfiff erwarteten, war es dann der stark spielende Markus Becker, der nicht nur einen Angriff der Mammuts abfing, sondern den Ball auch übers halbe Feld bis in die Endzone der Münsteraner legte und mit seinem Touchdown zum 6:18 die Siegener ran brachte. Die Chance der Gastgeber auf einen Zusatzpunkt vereitelte dann aber die verblüfft dreinschauende Mammut-Defence mit massiver Gegenwehr.

Nach der Pause hatten beide Teams noch die ein oder andere Möglichkeit, doch weitere Punkte machten weder die Gastgeber noch die Gäste. Am Ende waren die Siegerländer mit der Leistung zufrieden, auch wenn es nicht zu einem Punkt gereicht hat. Den müssen die Sentinels, wollen sie nicht gleich wieder aus der Verbandsliga absteigen, nun noch gegen den Tabellenletzten Düsseldorf Raptors beim Auswärtsspiel am Rhein einfahren.

Erfreulich: Noch vor dem Spiel der Seniors gab die U17 der Siegen Sentinels ihr Debüt im Hofbachstadion und gewann ihr erstes Ligaspiel gleich mit 39:22 gegen die Heinsberg Bisons.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.