Mann ersticht im Streit Ehefrau

In dem Mehrfamilienhaus an der Maccostraße 79 tötete der 31-jährige Nurjigit W. seine ein Jahr jüngere Ehefrau mit einem Messer. Foto: kalle
  • In dem Mehrfamilienhaus an der Maccostraße 79 tötete der 31-jährige Nurjigit W. seine ein Jahr jüngere Ehefrau mit einem Messer. Foto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

kalle - Mit einem Messer hat am Mittwochmorgen kurz nach Mitternacht der 31-jährige Nurjigit W. seiner Ehefrau tödliche Verletzungen zugefügt. Nach der Bluttat rief er die Feuerwehr und versuchte, sich dann selbst zu töten. Das misslang. Er wurde mit leichten Verletzungen festgenommen und zu Vernehmungen zur Kreispolizeibehörde nach Weidenau gebracht. Die schreckliche Tat in dem Sechsfamilienhaus an der Maccostraße 79 hat eine Vorgeschichte. Bereits im Dezember war es in der Wohnung zu massiven Auseinandersetzungen zwischen dem Ehepaar gekommen. Damals durfte der Tatverdächtige die Wohnung für zehn Tage nicht betreten. 

Immer wieder, so wussten Nachbarn zu berichten, war es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen dem 31-Jährigen und seiner 30-jährigen Ehefrau, die ebenfalls aus Usbekistan stammt, gekommen. Noch in der Tatnacht wurden die beiden schulpflichtigen Kinder des Ehepaars vom Jugendamt der Stadt Siegen in Obhut genommen. Die Hagener Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen