Mann sah sich selbst als Opfer

Vor dem Siegener Amtsgericht musste sich jetzt ein Mann wegen Freiheitsberaubung verantworten. Symbolfoto: sz
  • Vor dem Siegener Amtsgericht musste sich jetzt ein Mann wegen Freiheitsberaubung verantworten. Symbolfoto: sz
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sos - Ein 61-jähriger Mann musste sich jetzt vor dem Siegener Amtsgericht verantworten, weil er am 9. September 2014 in Geisweid einen Minderjährigen am Arm festgehalten haben soll. Die Familie des Jungen habe ihn im Vorfeld betrogen.

Der Beschuldigte erklärte, er habe der Familie des Jungen ein Auto verkauft und von ihr teilweise Falschgeld erhalten. Als er den Jungen gesehen habe, habe er gehofft, über ihn mit seinen Eltern in Kontakt treten zu können, um die Sache zu klären. Der Minderjahrige habe fliehen wollen, weswegen er versucht habe, ihn zum Bleiben zu überreden - ohne ihn festzupacken. Auch als ein Zeuge berichtete, der Angeklagte habe dem Jungen für etwa eine halbe Stunde den Weg versperrt und ihn am Arm gepackt, blieb der Beschuldigte bei seiner Aussage. Er berichtete weiter, dass nach einiger Zeit der Vater des Jungen aufgetaucht sei und sie gemeinsam beschlossen hätten, bei einem späteren Treffen über die Vorwürfe zu sprechen. Der Beschuldigte sei zum ausgemachten Treffpunkt erschienen, wo der Vater und ein zweiter Mann plötzlich auf ihn eingeschlagen hätten.

Weil Richterin Dr. Hanne Grüttner dem Minderjährigen die Aussage im Zeugenstand ersparen wollte, hielt sie auch ohne Erklärung des Jungen fest: Ob der Beschuldigte den Jungen nun festgepackt habe oder nicht, er habe der Situation scheinbar nicht entfliehen können. Der 61-Jährige sei jedoch nicht vorbestraft. Deswegen schlug sie vor, das Verfahren unter der Auflage einzustellen, dass der Angeklagte 300 Euro an einen gemeinnützigen Zweck spendet. Staatsanwalt und Angeklagter stimmten dem zu.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.