SZ

Blutspender sind gefragt
Marien-Krankenhaus: Blut für wichtige OPs wird knapp

Weil das St.-Marien-Krankenhaus fast kein Blut mehr auf Lager hat, überlegen die Mediziner, Operationen zu verschieben.
  • Weil das St.-Marien-Krankenhaus fast kein Blut mehr auf Lager hat, überlegen die Mediziner, Operationen zu verschieben.
  • Foto: Klinik
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

kalle/sz Siegen. Die Situation ist außergewöhnlich. Der Anruf des Pressesprechers des Marien-Krankenhauses, Dr. Christian Stoffers, klang am Mittwoch sorgenvoll. „Ich habe gerade aus einem unserer Operationssäle die Nachricht bekommen, dass die Blutkonserven extrem knapp sind. Wir brauchen dringend Spender.“
Operationen verschiebenIm St.-Marien-Krankenhaus Siegen wird deshalb schon erwogen, erste große Operationen zu verschieben. Und das in einer Zeit, in der notwendige Eingriffe nachgeholt werden müssen.
Und die Lage kann noch dramatischer werden, wenn sich größere Notfälle häufen und der Blutspendedienst den Bedarfen nicht mehr nachkommen kann. Eine Stellungsnahme des Kreisklinikums in Weidenau war gestern Nachmittag nicht mehr zu erhalten.

kalle/sz Siegen. Die Situation ist außergewöhnlich. Der Anruf des Pressesprechers des Marien-Krankenhauses, Dr. Christian Stoffers, klang am Mittwoch sorgenvoll. „Ich habe gerade aus einem unserer Operationssäle die Nachricht bekommen, dass die Blutkonserven extrem knapp sind. Wir brauchen dringend Spender.“

Operationen verschieben

Im St.-Marien-Krankenhaus Siegen wird deshalb schon erwogen, erste große Operationen zu verschieben. Und das in einer Zeit, in der notwendige Eingriffe nachgeholt werden müssen.
Und die Lage kann noch dramatischer werden, wenn sich größere Notfälle häufen und der Blutspendedienst den Bedarfen nicht mehr nachkommen kann. Eine Stellungsnahme des Kreisklinikums in Weidenau war gestern Nachmittag nicht mehr zu erhalten.

Blutkonserven reichen noch aus

Als größtes Klinikum in der Region teilte das Jung-Stilling-Krankenhaus auf Anfrage mit, dass die benötigten Blutkonserven bis zum jetzigen Zeitpunkt vorhanden sind und die OPs aktuell planmäßig durchgeführt werden, so der ärztliche Direktor Prof. Dr. Christian Tanislav. „Dennoch erfahren wir von unseren Blutbanken, dass es aufgrund der Pandemie immer schwieriger wird, Blutprodukte zu beschaffen.“

Weniger Blutspender

Ein Ende der prekären Situation ist nicht in Sicht, da die Spender aktuell sehr zurückhaltend sind. Die Operateure appellieren daher an die Menschen in unserer Region, zum Blutspenden zu gehen.
Solch eine Warnmeldung hat es in den vergangenen Jahrzehnten noch nicht gegeben. Was ist da los? Die Siegener Zeitung fragte bei langjährigen Blutspendern nach. Es ist eben nicht nur die Corona-Angst; aus Sicht einiger Blutspender kommt auch die Geselligkeit auf den Terminen zu kurz. Seit Corona bekommt man ein Lunchpaket mit auf den Nachhauseweg. In Vor-Coronazeiten blieb man zusammen, trank Kaffee, aß Kuchen oder belegte Brötchen, und der eine oder andere gönnte sich noch ein Schnäpschen als persönliches Dankeschön für die Blutabgabe.

Junge Generation ist gefragt

Der Blutspendedienst in Hagen spricht in einer aktuellen Mitteilung ebenfalls von schwierigen Zeiten, in denen umso mehr das Engagement des Einzelnen gefragt sei. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt: „Vor allem die junge Generation ist jetzt gefragt, die permanente Herausforderung einer Versorgung mit Blutpräparaten anzunehmen.“

Maske ist Pflicht

Doch die aktuellen Zulassungsbestimmungen, die einen weiterhin hohen Schutz für die Blutspende gewährleisten sollen, machen es allen Beteiligten zurzeit nicht leicht. Begleitpersonen und Kinder von Blutspendern dürfen nicht an die „Zapfsäule“ herantreten. Ein eigener Kugelschreiber soll mitgebracht werden, selbstverständlich ist eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Bürger zwischen 18 und 69 Jahren dürfen Blut spenden. Wichtig: Wer spenden möchte, darf seinen nicht Personalausweis vergessen.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen