Marihuana für ganz Wittgenstein

 Ein 33-Jähriger betrieb in einer Wittgensteiner Ortschaft eine Cannabis-Plantage und verkaufte Marihuana - bis einem Paketfahrer der starke Cannabis-Geruch aus dem Paket in die Nase stieg. Foto: privat
  • Ein 33-Jähriger betrieb in einer Wittgensteiner Ortschaft eine Cannabis-Plantage und verkaufte Marihuana - bis einem Paketfahrer der starke Cannabis-Geruch aus dem Paket in die Nase stieg. Foto: privat
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Als der „Burnout“ kam und der Umzug nach Wittgenstein erfolgte, da musste im Leben des 33-Jährigen endlich etwas passieren. Arbeiten fiel ihm schwer, weil das Haus renoviert werden musste. Mit einem Bekannten traf er sich in einem Amsterdamer Coffee-Shop und legte die Marschroute für die Zukunft fest. Der Kumpel fragte ihn, ob er nicht Interesse an einer eigenen Cannabis-Plantage hätte, wo er doch jetzt das Haus in der Wittgensteiner Ortschaft gekauft habe. „Das war verlockend“, gab der 33-Jährige am Freitag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht zu. Im Frühjahr vorigen Jahres kaufte der 33-Jährige das nötige „Equipment“. Der Anbau der Pflanzen und die Produktion liefen bis Dezember. Dann wurde seine Frau schwanger und er hörte mit seiner Cannabis-Plantage schlagartig auf.

In der Zwischenzeit hatte allerdings ein Paketauslieferungsfahrer Wind von der Sache bekommen - und zwar durch seine Nase. Die verriet ihm nämlich, dass das Paket mit 492 Gramm Marihuana einen außergewöhnlich starken Cannabis-Geruch aufwies. Der Paketdienst-Fahrer meldete den Fall und somit flog die Sache auf. Der 33-Jährige zeigte sich vor dem Bad Berleburger Amtsgericht komplett geständig. Schon bei der Hausdurchsuchung bei der Polizei habe er Hand in Hand mit den Beamten zusammengearbeitet und sogar seine Einnahmen dargelegt. Er habe der Vernichtung der Anlage und der Drogen sofort zugestimmt, verriet Staatsanwältin Bettina Dickel.

Der 33-Jährige machte reinen Tisch. Schon immer habe er einen „sehr liberalen Umgang mit Cannabis“ gehabt. Sein Vater sei ein „Alt-68er“ und habe ihn so erzogen, dass Kiffen cool sei. „Ich habe eine falsche Sicht der Dinge erlangt“, so der Angeklagte. Der schilderte auch seine Erfahrungen mit der Polizei. Ihm sei erst bewusst gewesen, in was er da geraten sei, als der Polizeibeamte ihn gefragt habe, ob er Waffen besitze. „Waffen? Ich bin doch kein Krimineller“, habe er gedacht. Letztlich sei er erleichtert gewesen, dass die Durchsuchung stattgefunden habe. „Ich habe unheimlich kriminelle Handlungen vollzogen“, berichtete der 33-Jährige vor dem Schöffengericht. „Aber ich bin eigentlich keiner, der kriminelle Dinge tut.“ Inzwischen sehe er die Folgen. Sein Haus werde beobachtet und sei zum „Pilgerort“ geworden, wenn die Leute mit den Autos vorfahren und Fotos machen würden.

Insgesamt sieben Ernten zu je 500 Gramm Marihuana verzeichnete der 33-Jährige innerhalb von sechs Monaten. Die Plantage lief wie am Schnürchen. Pro Lieferung nahm er rund 3000 Euro ein. Vorsitzender Richter Torsten Hoffmann rechnete aus: „Bei dem Wirkstoffgehalt hätten Sie 35.000 Joints als Konsumeinheiten herstellen können. Bei 45.000 Einwohner in Wittgenstein abzüglich der Kinder hätten Sie jeden Wittgensteiner mit einem Joint versorgen können.“ Das Schöffengericht verurteilte den Angeklagten wegen unerlaubten Handels und Gewerbetreibens von Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung. Außerdem soll der 33-Jährige 150 Sozialstunden ableisten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen