Markus Urner wirft das Handtuch

Rücktritt: Markus Urner ist nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten SuS Niederschelden. Foto: SZ-Archiv
  • Rücktritt: Markus Urner ist nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten SuS Niederschelden. Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ubau - Null Siege, drei Unentschieden, acht Niederlagen - das ist die ernüchternde Zwischenbilanz des SuS Niederschelden in der Fußball-Landesliga. Nach elf Spieltagen beträgt der Rückstand des Tabellenletzten auf den ersten Nichtabstiegsplatz schon stattliche acht Zähler. Doch damit nicht genug der sportlichen Sorgen. Jetzt müssen sich die Verantwortlichen des Traditionsvereins auch noch auf Trainersuche begeben, denn Markus Urner, der bisherige Amtsinhaber, hat nach unbestätigten SZ-Informationen das Handtuch geworfen. Der Wilnsdorfer war erst im Sommer vom Bezirksligisten SG Hickengrund an den Rosengarten gewechselt.

1:5-Pleite in Werdohl brachte das Fass zum Überlaufen

Die 1:5-Niederlage des SuS am vergangenen Sonntag beim FSV Werdohl war wohl der brühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hatte. "Die zweite Halbzeit war ein Desaster. Nur wenige Spieler haben sich gewehrt. Da kann man nichts schön reden", hatte Urner nach der Auswärtspleite desillussioniert gegenüber der SZ gesagt. Am Dienstag zog der Trainer seine Konsequenzen und stellte sein Amt zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen