SZ

Codewort gegen Gewalt
„Maske 19“-Initiative soll Frauen schützen

Zonta-Präsidentin Annette Dilling.
2Bilder

sabe Siegen. ein Schutz vor dem Virus, aber vor Gewalt: Die Initiative „Code Maske 19“ ist eine Pandemiegeburt, bedient dabei aber ein gesellschaftliches Sujet, das nicht nur, aber trotzdem verschärft seit dem weltweiten Virusgeschehen ein Risiko für Leib und Leben darstellt und damit umso eindringlicher ins öffentliche Bewusstsein getragen werden muss: häusliche Gewalt.
Corona multipliziert häusliche KonflikteDie Corona-Pandemie stellt auch besonders Familien und Partnerschaften vor große Herausforderungen. Konflikte in Ehen oder Partnerschaftskrisen werden durch die notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und auch der sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns multipliziert.

sabe Siegen. ein Schutz vor dem Virus, aber vor Gewalt: Die Initiative „Code Maske 19“ ist eine Pandemiegeburt, bedient dabei aber ein gesellschaftliches Sujet, das nicht nur, aber trotzdem verschärft seit dem weltweiten Virusgeschehen ein Risiko für Leib und Leben darstellt und damit umso eindringlicher ins öffentliche Bewusstsein getragen werden muss: häusliche Gewalt.

Corona multipliziert häusliche Konflikte

Die Corona-Pandemie stellt auch besonders Familien und Partnerschaften vor große Herausforderungen. Konflikte in Ehen oder Partnerschaftskrisen werden durch die notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und auch der sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns multipliziert. Homeoffice und Kurzarbeit – für Opfer von Gewalt gibt es immer weniger Fluchtmomente, immer weniger Möglichkeiten, unbeobachtet nach Hilfsangeboten zu greifen.
Hier will der Zonta Club Siegen Area entgegenwirken und unterstützt mit der Initiative die bundesweite Aktion gegen häusliche Gewalt, die Frauen und Kinder in den Fokus nimmt. „Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass es im Schutz von Frauen vor Gewalt empfindliche Lücken gibt“, sagt Annette Dilling, Präsidentin des Zusammenschlusses aus berufstätigen Frauen aus der Region, die sich – insbesondere für Mädchen und Frauen – in vielfältigen sozialen, Bildungs- und kulturellen Projekten engagieren.
Annette Dilling erklärt die Hilfsmaßnahme: In einer akuten Gewaltsituation könne in einem geschützen Raum – Mitträger der Aktion sind beispielsweise Apotheken, Arztpraxen oder Kliniken – das Codewort „Maske 19“ ausgerufen werden. „Das reicht, um Hilfe zu bekommen.“ Dann werde umgehend die 110 gerufen. Wichtig dabei: Bei dem Codewort gegen Gewalt gehe es ausschließlich um eine niederschwellige, freiwillig nutzbare Notrufhilfe, also darum, den Akutfall zu entschärfen und schnell handlungsfähig zu werden. Nicht also etwa um ein Beratungsangebot.

„Wir sind die Vermittler für Hilfe"

Das Projekt wolle sich dabei unbedingt die Alltagsfähigkeit als Maßgabe setzen, so Dilling. „Ein ausliegendes Info-Kärtchen in einer Arztpraxis kann man sich schnell einmal unauffällig in die Tasche stecken.“ Auch in den Anlauf- und Schutzräumen selber gehe es beim Stichwort-Ausruf um unbedingte Diskretion. „Das Codewort erleichtert den Betroffenen auch unabhängig vom Lockdown in Coronazeiten, sich in einem Vertrauensumfeld akut Hilfe zu holen, ohne selbst die Polizei anrufen oder sich lange erklären zu müssen.“
Die „Zontinnen“ nehmen in diesem Ablauf wider die Gewalt quasi die Agentenposition ein. „Wir sind die Vermittler für Hilfe, indem wir an kompetente Partner verweisen.“
Deshalb: Große Freude bei der Präsidentin, die die hohe Bereitschaft der heimischen Apotheken und Arztpraxen, die Aktion zu stützen, sehr begrüßt: „Wir eröffnen für die betroffenen Frauen da Möglichkeiten, die so dringend gebraucht werden.“

Zonta-Präsidentin Annette Dilling.
Kein Geheimcode: „Maske 19“ ist ein niederschwelliges Angebot, mit dem von häuslicher Gewalt Betroffene jederzeit dezent um Notrufhilfe bitten können.
Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
LokalesAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen