Master-Student soll ausreisen

Osman Kücük möchte gerne sein Studium an der Uni Siegen beenden. Nun soll er allerdings ausreisen. Foto: Archiv
  • Osman Kücük möchte gerne sein Studium an der Uni Siegen beenden. Nun soll er allerdings ausreisen. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jak Osman Kücük studiert seit April 2010 in Siegen und soll bis zum kommenden Montag zurück in seine Heimat reisen, weil er eine Klausur im Rahmen seines Masterstudiums in Siegen dreimal „verhauen“ hat. Damit könnte Kücük seinen Masterabschluss eigentlich vergessen.

Eigentlich. Denn gegen das Durchfallen hat Osman Kücük Widerspruch eingelegt – mit Verweis auf seine besondere Situation: „Genau zu der Zeit der dritten Klausur war mein Schwager in der Türkei gestorben.“ Das habe ihn mitgenommen. Im Übrigen habe er bei dem Widerspruch seine Sprachprobleme ins Feld geführt. Die Uni Siegen lehnte den Versuch ab, was Osman Kücük dazu bewog, mit Hilfe eines vom AStA vermittelten Fachanwalts aus Münster vor das Verwaltungsgericht in Arnsberg zu ziehen. Die Entscheidung hier steht aber noch aus.

Das dreifache Klausur-„Verhauen“ und die lange Studienzeit – normalerweise werden Ausländern für den Master maximal sieben Semester eingeräumt – veranlassten die Ausländerbehörde der Stadt Siegen schließlich dazu, den 28-Jährigen zur Ausreise aufzufordern. Auch dagegen legte der Türke Widerspruch ein – allerdings zunächst ohne die Konsultation eines Rechtsanwaltes. Der muss in solchen Fällen jedoch zwingend tätig werden. „Erst deutlich nach Verstreichen der 14-tägigen Frist ist Herr Kücük zu mir gekommen“, blickte Anwalt Henning Klein zurück. Es komme nun ganz allein auf den guten Willen der Behörde an. Damit die etwas in der Hand hat, wird Osman Kücük das Schreiben seiner Masterarbeit offiziell beim Prüfungsamt der Uni anmelden. „Wir werden die Stadt dann darum bitten, dass Herr Kücük noch rund drei Monate hier bleiben kann, um die Arbeit vor Ort zu Ende schreiben zu können.“ Das sei im Sinne der Kommunikation mit Professoren und anderen Stellen deutlich einfacher. Im Anschluss, das will man der Stadt zusichern, werde der Student das Land augenblicklich verlassen.

Die Ermessensspielräume sind aus Sicht der Ausländerbehörde der Stadt Siegen bei Osman Kücük aber ausgeschöpft, denn weiter wird Abteilungsleiter Herbert Keßler wird so von der Pressestelle zitiert: „Insoweit verweise ich auch auf die im konkreten Fall von Herrn Kücük selbst aufgezeigten und für ihn schon negativ geurteilten Rechtsmöglichkeiten. Ebenso verweise ich auch auf die von ihm selbst dargestellte Problematik des dreimaligen Nichtbestehens einer erforderlichen Einzelklausur als zusätzliches Problem.“ 

Sollte Kücük nach einem für in positiven Urteil in Arnsberg wirklich noch eine Chance erhalten, hat die Stadt den Weg auch schon vorgezeichnet: „Sollte in einem solchen Fall doch noch eine Klage erfolgreich für den jeweiligen Mandanten beendet werden, wäre eine Erbringung der noch ausstehenden Leistungsnachweise beispielsweise über ein Besuchervisum bzw. im Rahmen einer erneuten Einreise nachholbar.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.