SZ

Durch Corona Aufschwung bei Online-Banking und Kartenzahlung
Mehr Bankaktivitäten über Handy und Tablet

Um Kontakte zu vermeiden, nutzen mehr Menschen die Bank-Terminals.

juka Siegen. „Die Digitalisierung macht auch vor dem Banking keinen Halt“, schickt Vorstandsmitglied Roland Krebs bei der virtuellen Pressekonferenz der Volksbank in Südwestfalen anlässlich der Vertreterversammlung gleich vorne weg. Und wie in den meisten Unternehmen habe das Coronavirus diese Entwicklung auch im Banken-Segment noch einmal vorangetrieben. Denn neben dem Online-Banking erlebe auch das kontaktlose Bezahlen einen Aufschwung.
Auch das Terminalgeschäft der Banken wächstWährend bei den Login-Zahlen des klassischen Online-Bankings,...

juka Siegen. „Die Digitalisierung macht auch vor dem Banking keinen Halt“, schickt Vorstandsmitglied Roland Krebs bei der virtuellen Pressekonferenz der Volksbank in Südwestfalen anlässlich der Vertreterversammlung gleich vorne weg. Und wie in den meisten Unternehmen habe das Coronavirus diese Entwicklung auch im Banken-Segment noch einmal vorangetrieben. Denn neben dem Online-Banking erlebe auch das kontaktlose Bezahlen einen Aufschwung.

Auch das Terminalgeschäft der Banken wächst

Während bei den Login-Zahlen des klassischen Online-Bankings, beispielsweise über den PC, im Monatsschnitt zwischen März und Mai gegenüber dem Schnitt im Januar und Februar diesen Jahres bei der Volksbank in Südwestfalen nur ein knappes Plus von 3,5 Prozent zu verzeichnen sei, sei der Anstieg in der VR-Banking-App über Handys oder Tablets wesentlich deutlicher erkennbar. 35,4 Prozent ist hier das Plus im gleichen Vergleichszeitraum. Während es im Schnitt im Januar und Februar 228.200 Zugriffe zu verzeichnen gebe, seien es im Monatsschnitt zwischen März und Mai schon knapp 308.900 gewesen.
Bemerkenswert hingegen: Obwohl Corona offensichtlich immer mehr Menschen von einer Zahlung mit Bargeld abhält und hin zur kontaktlosen Variante führt – seit März 2020 seien 22,5 Prozent mehr Girocard-Transaktionen und 18 Prozent mehr kontaktlose Girocard-Zahlungen getätigt worden –, wächst das Terminalgeschäft der Banken an. Im Monatsschnitt 2020 gebe es bei der Volksbank im Vergleich zum Vorjahr 19,3 Prozent mehr Transaktionen in diesem Bereich. „Diese Entwicklung ist darauf zurückzuführen, dass Überweisungen und sonstige Tätigkeiten in der momentanen Zeit nicht mehr so häufig am Schalter durchgeführt werden“, verweist Krebs auf die Reduzierung der persönlichen Kontakte der Kunden.

Kundenkredite und Spareinlagen gestiegen

Zum Stichtag 30. September sei zudem auch das Gesamtvolumen der Kundenkredite um 5 Prozent auf 2,388 Milliarden Euro gestiegen. Und das, obwohl die Konsumzurückhaltung bei privaten Haushalten spürbar sei und sich daher auch eine leichte rückläufige Entwicklung privater Konsumentenkredite bemerkbar gemacht habe. Aufgefangen werde dies jedoch von der starken Nachfrage bei Immobilienfinanzierungen und Firmenkundengeschäften, stellte Krebs heraus.
Die Investitionen, die im privaten Rahmen daher größtenteils ausblieben, führten jedoch zu gestiegenen Spareinlagen. „Nach vielen Jahren mit einem kontinuierlichen Abbau haben wir mal wieder ein leichtes Plus“, freut sich das Vorstandsmitglied. Insgesamt seien die bilanziellen Kundeneinlagen allerdings knapp gesunken, da Firmenkunden Liquiditätsreserven aufgelöst hätten und Privatkunden sich vermehrt nach neuen Anlageformen umschauten.

Technische Störungen sorgen für Kummer

Darüber hinaus brachte die Volksbank in Südwestfalen, gerade rechtzeitig vor dem Beginn der Corona-Pandemie, ihr Kunden-Dialog-Center erfolgreich an den Start und unterstützte die Region in diesem Jahr bisher mit einem Spenden- und Sponsoringvolumen in einer Größenordnung von über 500 000 Euro.
Im Vorfeld der Vertreterversammlung hatten technische Störungen am Montag für Kummer gesorgt. Bundesweit gab es Probleme, viele Kunden hatten Schwierigkeiten, ihre Geschäfte online oder am Geldautomaten abzuwickeln. Auch das Bezahlen mit der EC-Karte funktionierte teilweise nicht mehr. „Wir bitten unsere Kunden um Entschuldigung. Für entstandene Gebühren, wenn zum Beispiel Geld vom Automaten eines Mitbewerbers abgehoben werden musste, würden wir natürlich gerne aufkommen“, kündigte Vorstandssprecher Karl Michael Dommes gestern an.

Seit 2018 als Volksbank in Südwestfalen

Erst seit der Fusion zwischen der Volksbank im Märkischen Kreis und der Volksbank Siegerland im Jahr 2018 gibt es die Volksbank in Südwestfalen in ihrer heutigen Form. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich somit von Burbach im Süden bis Balve im Norden und von Hilchenbach im Osten bis Halver im Westen. Ausgenommen ist einzig der Kreis Olpe. Bereits in den Vorjahren wuchsen die einzelnen Standorte durch zahlreiche Fusionen. Im Siegerland kam 2008 die Volksbank Littfeld als letzte hinzu, zuvor waren unter anderem auch die Volksbank Süd-Siegerland (2005) und die Volksbank Hilchenbach (1999) angeschlossen worden. Im Märkischen Kreis gab es 2009 die größte Veränderung, als die Volksbanken Lüdenscheid und Meinerzhagen mit der Volksbank im Märkischen Kreis fusionierten.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen