Mehr Gäste – mehr Komfort

 Kirchener Sozialdemokraten besichtigten jetzt die Freusburg und sprachen mit dem neuen Herbergsleiter Jürgen Hof. Der Eingangsbereich zum Kiosk (Burgladen) und zur Rezeption soll bald runderneuert werden. Foto: SPD
  • Kirchener Sozialdemokraten besichtigten jetzt die Freusburg und sprachen mit dem neuen Herbergsleiter Jürgen Hof. Der Eingangsbereich zum Kiosk (Burgladen) und zur Rezeption soll bald runderneuert werden. Foto: SPD
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz -Die Freusburg soll zur Boom-Burg werden: Die mit 200 Betten ausgestatte Jugendherberge mit traumhafter Lage über dem Siegtal steuert auf eine neue Bestmarke zu. Das schreiben jedenfalls die Kirchener Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung.

Im Gespräch mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen habe Herbergsleiter Jürgen Hof diese Marschrichtung für 2019 ausgegeben. „Bereits heute haben wir für das laufende Jahr 24 000 fest gebuchte Übernachtungen. Unser Ziel sind 28000 Übernachtungen – und wir sind auf einem sehr, sehr guten Weg dorthin.“

Dass Hof mit seiner Prognose womöglich richtig liegt, verdeutlichte ein Rundgang durch die dicken Mauern. Die Ein- bis Vierbettzimmer wurden in den vergangenen Jahren grundlegend saniert und verfügen alle über ein eigenes Bad mit Dusche und WC, zudem steht allen Gästen kostenfreies W-LAN zur Verfügung. Und mit dem sukzessiven Austausch sämtlicher Fenster erfüllt die Burg nunmehr auch aktuelle Energiestandards.

Aber nicht nur das 500 000 Euro teure Kleinspielfeld im Außenbereich soll nach seiner voraussichtlichen Eröffnung im April weitere Gäste in die Siegstadt und auf die Freusburg locken: „Geplant ist die grundlegende, lounge-ähnliche Erneuerung der Rezeption und des Kiosks – beides ist schließlich die Visitenkarte unseres Hauses. Der beliebte, urige Burgkeller wird noch in diesem Jahr umgebaut und wird auch für private Feierlichkeiten wie Hochzeiten oder Geburtstage zur Verfügung stehen“, berichtete Hof.

Stadtbürgermeister und SPD-Landratskandidat Hundhausen lobt die Investitionen in die Burg: „Denn damit wird ein Beitrag zur Tourismusförderung für die Stadt Kirchen und den gesamten Kreis Altenkirchen geleistet. Steigende Übernachtungszahlen erhöhen die Erlöse, die letztlich auch wieder der Region zu Gute kommen.“

Ortsvorsteherin Sybille Braß lobte die entspannte und freundliche Kommunikation zwischen den Einwohnern und dem neuen Leiter: „Jürgen Hof ist ein Glücksfall für die Freusburg und die Freusburger. Er ist nah an den Leuten und hat für Wünsche und Anregungen jederzeit ein offenes Ohr.“ Hundhausen griff diesen Eindruck auf und betonte abschließend: „Die Freusburg ist ein historisches Juwel mit enormem Potential, was ja auch gerade die gestiegenen Besucherzahlen belegen. Ich möchte mich weiter dafür einsetzen, dass sich die vielen Besucher aus nah und fern in Kirchen wohlfühlen und gerne in unsere Naturregion zurückkehren.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.