SZ

Zunahme auch in Siegen-Wittgenstein und Olpe
Mehr Schwerbehinderte in NRW

Jeder neunte Einwohner in NRW hat einen Schwerbehindertenausweis.

sz/tile Siegen/Olpe. Die Zahl der schwerbehinderten Menschen nimmt zu. 2019 waren rund 1,9 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen als schwerbehindert gemeldet, zwei Jahre zuvor waren es 1,8 Millionen Menschen (Anstieg +5,1 Prozent). Das gab IT NRW als statistisches Landesamt am Mittwoch bekannt. Diese Entwicklung ist bei jeglicher Art einer Behinderung zu beobachten. Damit hat jeder neunte Einwohner in NRW einen gültigen Schwerbehindertenausweis. Die Hälfte davon (50,6 Prozent) wegen einer körperlichen Behinderung, der Anteil geistig-seelischer Behinderungen liegt bei 10,9 Prozent, darunter werden auch Suchterkrankungen gefasst.
Knapp 30.

sz/tile Siegen/Olpe. Die Zahl der schwerbehinderten Menschen nimmt zu. 2019 waren rund 1,9 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen als schwerbehindert gemeldet, zwei Jahre zuvor waren es 1,8 Millionen Menschen (Anstieg +5,1 Prozent). Das gab IT NRW als statistisches Landesamt am Mittwoch bekannt. Diese Entwicklung ist bei jeglicher Art einer Behinderung zu beobachten. Damit hat jeder neunte Einwohner in NRW einen gültigen Schwerbehindertenausweis. Die Hälfte davon (50,6 Prozent) wegen einer körperlichen Behinderung, der Anteil geistig-seelischer Behinderungen liegt bei 10,9 Prozent, darunter werden auch Suchterkrankungen gefasst.

Knapp 30.000 Personen in Siegen-Wittgenstein schwerbehindert

In Siegen-Wittgenstein wurde im selben Vergleichszeitraum eine Zunahme der Personen mit Schwerbehinderung von6,2 Prozent auf aktuell 29.363 registriert. Der Kreis Olpe verzeichnet einen Anstieg unter dem Landesschnitt: 14 487 Schwerbehinderte bedeuten ein Plus gegenüber 2017 von +4,6 Prozent.

Auffälligkeiten ergeben sich in der Region vor allem bei der Betrachtung einzelner Arten der Behinderung: Während landesweit 4,5 Prozent mehr Verluste oder Teilverluste von Gliedmaßen gezählt wurden, sind es in Siegen-Wittgenstein 15,1 und in Olpe sogar 24,4 Prozent; das sind 27 (insgesamt 206) bzw. 19 Menschen (97) mehr als 2017.
Wie es zu den Verlusten kommt, etwa durch (Arbeits-)Unfälle oder Amputationen im Zusammenhang einer Krankheit, darüber sagt die Statistik nichts aus. Sieht man sich die Kommunen mit besonders hohen Ausschlägen an, dann sind es vor allem Standorte mit großen oder vielen Industrieunternehmen: Neunkirchen (+75 Prozent), Erndtebrück (+50), Attendorn (+46,7), Kirchhundem (+40), Lennestadt (+38,5).

SZ-Besuch in den AWo-Werkstätten

Krebsvorsorge hierzulande besser ausgeprägt?

Einen erfreulichen Rückgang weist die Statistik beim Verlust einer Brust oder beider Brüste, Entstellungen u. a. auf: Solche Fälle sind in Siegen-Wittgenstein weniger geworden (-7 Prozent). Die Zahl der Betroffenen sank von 655 auf 609. Auch hier bleiben die Gründe zunächst unklar. Ist etwa die Krebsvorsorge in der Region ausgeprägter als anderswo oder die Früherkennung besser? Das Diakonie-Klinikum Jung-Stilling mit der Mammographie Screening-Einheit Siegen – Olpe – Hochsauerland konnte diese, dem Landestrend (Zunahme von +5,3 Prozent) gegenläufige Entwicklung, auf SZ-Nachfrage anhand der eigener Beobachtungen nicht bestätigen. Im Kreis Olpe gab es hier eine Zunahme von +21,2 Prozent.

Zwei Kämpfer, die das Lachen nicht verlieren
Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen