Michel erlöst Sportfreunde Siegen

2Bilder

tika - Die Sportfreunde Siegen haben die Kehrtwende geschafft. Die Elf von Trainer Michael Boris siegte am Freitagabend mit 1:0 (0:0) gegen die Bundesliga-Reserve von Bayer 04 Leverkusen. Bis zum ebenso ersehnten wie glücklichen "Dreier" war es aber ein zäher Weg. Nach torloser erster Hälfte sorgte Sven Michel (76.) mit seinem Treffer vor 1773 Zuschauern für den Sieg der Gastgeber.

Christoph Klippel verletzt

Danach sah es zunächst nicht aus. Die "Werkself" begann druckvoller, agiler und vor allem optisch überlegen. Zwar blieb es bis zur Pause beim 0:0, doch vor allem in der Offensive ackerte die Reserve von Bayer 04 Leverkusen mehr. Die Siegener allerdings waren es, die die größte Chance verbuchten. Als Sven Michel quer legte, hatte Andre Dej (21.) die Führung auf dem Fuß. Das war es allerdings mit der Herrlichkeit der Sportfreunde, die sich vor allem mit der hohen Aggressivität der Leverkusener schwer taten. Und deren Spiel Tribut zollen mussten. Als Christoph Klippel nach einem harten Zweikampf zunächst das Feld verlassen und dann per Trage aus dem Stadion transportiert werden musste, ahnten Spieler, Trainer und Fans nichts Gutes.

Glücklicher Siegtreffer

Auch in der zweiten Hälfte schwangen die Leverkusener das Zepter im Leimbachstadion weiter. Leverkusen machte das Spiel, Siegen reagierte - und hatte nur selten schnelle Antworten parat. Die Bayer-Elf von Trainer Ralf Minge biss sich indes am Siegener Strafraum fest und feuerte von Zeit zu Zeit immer wieder auf das "Gehäuse" von Raphael Koczor - allerdings ebenfalls ohne dabei echte Gefahr auszuüben. Auf der Gegenseite versuchten es die Gastgeber meist durch Distanzschüsse von Andre Dej, die allerdings meist versandeten. Ansonsten wirkte die Boris-Elf oft ideen- und antriebslos im Offensivspiel. Bis Sven Michel (76.) in einem einzigen genialen Moment der Sportfreunde Siegen alles klar machte. Nach einer Flanke von Andre Dej hatte der eingewechselte Patrick Sonntag auch Richard Weber gespielt. Der Ex-Schalker legte zurück auf Michel und zugleich auf zum Tor. In der Folge platzte der Knoten bei den Sportfreunden Siegen, die auf diese Weise die Führung konservierten.

Siegens Daniel Grebe (r.) unterlag in dieser Szene gegen Leverkusens Christoph Siefkes. Foto: cst
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.