SZ

Export von Schadholz nach China
Mickrige 10 Euro Gewinn pro Festmeter

Das Wittgensteiner Land klassifiziert Manfred Gertz vom Regionalforstamt als „Großschadraum“. Auch aus dem Altkreis wird inzwischen wieder Käferholz nach China verschifft, so wie hier auf dem Hainberg bei Feudingen.
  • Das Wittgensteiner Land klassifiziert Manfred Gertz vom Regionalforstamt als „Großschadraum“. Auch aus dem Altkreis wird inzwischen wieder Käferholz nach China verschifft, so wie hier auf dem Hainberg bei Feudingen.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Siegen/Bad Berleburg. 20 Mill. Festmeter Schadholz – mit dieser unvorstellbaren Menge rechnet der Landesbetrieb Wald und Holz NRW für das laufende Jahr. Das ist der anhaltenden Borkenkäfer-Plage sowie der monatelangen Trockenheit geschuldet, ein Ende des Dramas in den heimischen Wäldern ist kaum absehbar. Daran ändert auch der im Zuge der Corona-Krise ins Stocken geratene und inzwischen wieder anlaufende Export des Holzes nach China nichts. Bei Transportkosten von 60 bis 70 Euro blieben den Waldbauern pro Festmeter gerade einmal mickrige 10 Euro an Gewinn übrig, rechnet Manfred Gertz, kommissarischer Leiter des Regionalforstamtes Siegen-Wittgenstein, vor.

cs Siegen/Bad Berleburg. 20 Mill. Festmeter Schadholz – mit dieser unvorstellbaren Menge rechnet der Landesbetrieb Wald und Holz NRW für das laufende Jahr. Das ist der anhaltenden Borkenkäfer-Plage sowie der monatelangen Trockenheit geschuldet, ein Ende des Dramas in den heimischen Wäldern ist kaum absehbar. Daran ändert auch der im Zuge der Corona-Krise ins Stocken geratene und inzwischen wieder anlaufende Export des Holzes nach China nichts. Bei Transportkosten von 60 bis 70 Euro blieben den Waldbauern pro Festmeter gerade einmal mickrige 10 Euro an Gewinn übrig, rechnet Manfred Gertz, kommissarischer Leiter des Regionalforstamtes Siegen-Wittgenstein, vor.

Exportanteil für Holz aus Siegen-Wittgenstein minimal

Beim Blick aus dem Fenster des Forstamtes in Vormwald stellte er am Dienstagnachmittag zwar fest, dass allein in der vergangenen Stunde etwa 200 Festmeter des Schadholzes die lange Reise in Richtung Reich der Mitte angetreten hätten, so Gertz weiter, „aber der Exportanteil für unsere Region ist minimal, liegt bei etwa 5 Prozent“. Landesweit ist es immerhin knapp ein Drittel des geschlagenen Fichtenschadholzes, das nach Fernost verschifft wird. Bislang hätten die lokalen Sägewerke das Käferholz gut angenommen, „und wenn das so bleibt, möchte ich den Exportanteil nicht steigern“, stellt der derzeitige Forstamtschef klar.

Kurzzeitig ein wichtiges Ventil für die Forstbranche

„Das ist kein gewinnbringendes Modell. Das bewegt sich ganz scharf an der Kostendeckung“, stößt der Leiter der Holzvermarktung beim Landesbetrieb, Andreas Voß, ins gleiche Horn, meint aber auch, dass in der aktuellen Krisensituation der Export nach Asien ein „wichtiges Ventil für die Forstbranche“ sei.
Wie viel Schadholz in diesem Jahr in Siegen-Wittgenstein im Vergleich zum Vorjahr anfalle, sei gegenwärtig noch nicht absehbar, sagt Manfred Gertz, erkennt jedoch eine besorgniserregende Tendenz. In den vergangenen beiden durch Dürresommer geprägten Jahren habe sich der Borkenkäfer-Befall in höheren Lagen vor allem des nördlichen Siegerlandes in verhältnismäßig überschaubarem Rahmen gehalten, „die Schallmauer lag bei etwa 550 Metern“. Nun aber erkenne man vermehrt auch um Kreuztal und Hilchenbach den massiven Einfall der kleinen Schädlinge. Hinzu komme das Wittgensteiner Land, das Manfred Gertz ohnehin als „Großschadraum“ klassifiziert.
„Die Käfer sind eben hungrig und schwirren auf der Suche nach etwas zu Fressen aus, bevor sie sterben“, sagt Manfred Gertz – und rechnet noch lange nicht mit einem Ende dieser beispiellosen Plage. Für die Kalamität rechne man mit mit einem Zeitraum von etwa sieben Jahren, „und wir sind jetzt gerade im dritten“.
Nach dieser Rechnung hat die Leidenszeit der heimischen Wälder noch nicht einmal Halbzeit.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen