Mit Optimismus ans Ziel

 Sie sind guter Dinge, dass das Projekt „Kultureller Marktplatz“ zu stemmen ist: Andreas Weber, Paul Breuer und Hans-Peter Hasenstab (v. l.). Foto: Jan Schäfer
  • Sie sind guter Dinge, dass das Projekt „Kultureller Marktplatz“ zu stemmen ist: Andreas Weber, Paul Breuer und Hans-Peter Hasenstab (v. l.). Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Die Botschafter des „Kultureller Marktplatzes Dahlbruch“, Ex-Landrat Paul Breuer, der frühere SMS-Siemag-Personalchef Andreas Weber und Hilchenbachs Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab, sind überzeugt davon, dass sie bis zum Jahresende 600.000 Euro Sponsorengelder für den ersten Bauabschnitt des Projekts einwerben können. Das betonte das Trio am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Wichtig dafür sei aber in erster Linie, dass der Rat ein deutliches Zeichen setze und sich klar für das Projekt ausspreche. Sollte dies geschehen, solle ein Bürgerverein gegründet werden, der eine Finanzierung auf die Beine stellen könne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.