SZ

Aufwandsentschädigungen
Monatlich 457,10 Euro für einen Kreistagsabgedordneten

Kommunale Mandatsträger erhalten Aufwandsentschädigungen - wie hoch fallen diese im Kreis Siegen-Wittgenstein aus?
  • Kommunale Mandatsträger erhalten Aufwandsentschädigungen - wie hoch fallen diese im Kreis Siegen-Wittgenstein aus?
  • Foto: Jan Schäfer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

kalle Siegen/Kreuztal. Am 13. September ist Wahltag in Nordrhein-Westfalen. Auch in Siegen-Wittgenstein werden der Kreistag sowie in den Kommunen die Räte gewählt. Männer und Frauen, deren Einsatz für das Ehrenamt Respekt verdient und ohne die es auch kein Korrektiv zu den Verwaltungen gäbe. Da wird mancher Abend in Räten oder Ausschüssen verbracht. Da muss man sich in Haushaltsunterlagen einlesen, sich mit Bürgern über Sorgen und Ideen austauschen. All das muss man schon wollen, wenn man mitgestalten möchte.
Ein Gehalt gibt es zwar nicht, doch bekommen die gewählten Vertreter Aufwandsentschädigungen. Die Höhe ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

kalle Siegen/Kreuztal. Am 13. September ist Wahltag in Nordrhein-Westfalen. Auch in Siegen-Wittgenstein werden der Kreistag sowie in den Kommunen die Räte gewählt. Männer und Frauen, deren Einsatz für das Ehrenamt Respekt verdient und ohne die es auch kein Korrektiv zu den Verwaltungen gäbe. Da wird mancher Abend in Räten oder Ausschüssen verbracht. Da muss man sich in Haushaltsunterlagen einlesen, sich mit Bürgern über Sorgen und Ideen austauschen. All das muss man schon wollen, wenn man mitgestalten möchte.
Ein Gehalt gibt es zwar nicht, doch bekommen die gewählten Vertreter Aufwandsentschädigungen. Die Höhe ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Die SZ hat beim Kreis Siegen-Wittgenstein und in Siegen und Kreuztal nachgefragt, wie hoch die Aufwandsentschädigungen für die künftigen Vertreter sind. Zwiefacher Satz für Fraktionsvorsitzende

Ein Kreistagsabgeordneter darf mit einer monatlichen Entschädigung in Höhe von 457,10 Euro rechnen. Der erste stellv. Landrat bekommt 1371,30 Euro. Auch die Fraktionsvorsitzenden erhalten Sonderzahlungen.
Bei einem Verdienstausfall wird der nachgewiesene Stundensatz ersetzt. Hier beträgt die Höchstgrente 80 Euro pro Stunde. Das Sitzungsgeld für sachkundige Bürger liegt bei 41,70 Euro pro Teilnahme. Beim Kreis werden zusätzlich 30 Cent pro Kilometer für die Fahrt vom Wohn- zum Sitzungsort erstattet.
In Siegen erhalten die Mitglieder kommunaler Vertretungen eine monatliche Pauschale und Sitzungsgeld. Die Höhe der Aufwandsentschädigung beträgt bei Ratsmitgliedern demnach monatlich 295,30 Euro plus 20,30 Euro Sitzungsgeld bei erfolgter Teilnahme. Fraktionsvorsitzenden steht der zweifache Satz zu. Sachkundige Bürger bekommen 31 Euro Sitzungsgeld.

Zusätzliche Tantiemen für Posten in kommunalen Aufsichtsräten

Für verschiedene Stadträte, die in kommunalen Aufsichtsräten sitzen, fließen zusätzlich Tantiemen – etwa bei den Siegener Versorgungsbetrieben, der Sparkasse Siegen oder der kommunalen Entwicklungsgesellschaft.
In Kreuztal erhält jedes Ratsmitglied eine monatliche Pauschale in Höhe von 300,10 Euro, Ausschussvorsitzende zusätzlich 300,10 Euro. Vorsitzende von Fraktionen mit mindestens acht Mitgliedern erhalten zusätzlich 900,30 Euro, Vorsitzende von Fraktionen mit weniger als acht Mitgliedern 600,20 Euro. Bei Fraktionen mit mindestens acht Mitgliedern erhält der 1. stellv. Fraktionsvorsitzende zusätzlich 450,15 Euro. Bei Fraktionen mit mindestens 16 Mitgliedern gibt es für den 2. stellv. Fraktionsvorsitzenden 450,15 Euro zusätzlich.
Darüber hinaus erhalten die 1. stellv. Bürgermeisterin eine monatliche Pauschale von 900,30 Euro und der 2. stellv. Bürgermeister von 450,15 Euro. Weitere Zahlungen, etwa für außergewöhnlich lange Ausschuss- oder Ratssitzungen, werden laut Stadt nicht gezahlt.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen