Moped-Museum ist Geschichte

 Die ehemalige Auer Kirche wird definitiv kein Moped-Museum mehr. Udo Schmitt hat seine Planungen zu den Akten gelegt und denkt über einen Verkauf oder eine Vermietung der Immobilie nach. Die Beschilderung ist abmontiert. Foto: Martin Völkel
  • Die ehemalige Auer Kirche wird definitiv kein Moped-Museum mehr. Udo Schmitt hat seine Planungen zu den Akten gelegt und denkt über einen Verkauf oder eine Vermietung der Immobilie nach. Die Beschilderung ist abmontiert. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Diese Idee ließ weit über die Grenzen von Aue und Wingeshausen hinaus aufhorchen: Als sich die Evangelische Kirchengemeinde Wingeshausen vor Jahren aus wirtschaftlichen Gründen von der Kirche in Aue trennen musste und das Gebäude an Udo Schmitt verkauft wurde, machte der Auer seine Planungen von einem Moped-Museum mit Café öffentlich. Udo Schmitt verfügt über eine beeindruckende Sammlung der betagten Zweiräder, die zu einem großen Anteil auch noch fahrtauglich sind.

Sein Ziel: Er wollte seine Mopeds einer breiten Öffentlichkeit präsentieren, zudem sollten Spritztouren in Richtung Wisent-Wildnis in Angriff genommen werden. Zügig starteten in Aue die Renovierungs- und Umbauarbeiten, vor allem die Gestaltung der Wände und Decken mit Graffiti-Kunst sind ein echter Hingucker. Probleme gab es indes mit dem Genehmigungsverfahren, sodass sich die geplante Eröffnung nach hinten schob. Udo Schmitt und seine Mitstreiter nahmen dann den Dampf aus dem Kessel und legten sich nicht mehr auf einen genauen Eröffnungstermin fest. Neue Hoffnung keimte dann im September 2014 auf, als das Moped-Museum im Rahmen der Bad Berleburger Museumsnacht erstmalig offiziell für das Publikum geöffnet war. Seinerzeit herrschte in Aue mächtig Betrieb, die Besucher waren begeistert. Und was ist draus geworden?

Die Geschichte vom Moped-Museum in Aue ist bereits wieder Geschichte. „Ich habe auf etwas mehr Initiative von außen gehofft. Wenn man die Dinge mit unserem kleinen Helfer-Team forcieren will, dann müsste das sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag funktionieren. Das geht eben nicht“, sagte ein enttäuschter Udo Schmitt gestern am SZ-Telefon. Er habe leider den Eindruck gewonnen, dass die Idee zwar positiv aufgenommen, allerdings nicht auf breiter Basis mitgetragen worden sei. Konsequenz: Ein Moped-Museum in der ehemaligen Auer Kirche werde es nicht mehr geben.

Seine Mopeds werde er aller Voraussicht nach für ein Projekt in Bad Segeberg zur Verfügung stellen, das augenblicklich geplant werde. Dort sei der finanzielle Hintergrund nach seinen Informationen ein anderer.

Wobei Udo Schmitt allerdings unterstrich, dass die Auer Kirche für ihn „kein finanzielles Desaster“ geworden sei. Die Investition sei in Ordnung gewesen. Was nun mit dem Gebäude genau passiere, stehe noch nicht fest: „Es wird sich ein guter Gedanke finden, das ist nicht das Problem.“ Ein Verkauf sei ebenso denkbar wie eine Vermietung. Zunächst aber wolle er die Immobilie leer räumen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen