Motorradfans hatten viel zu sehen

 Bei der Motorradausstellung des MC Daadetals gab es viel Zeit für Fachgespräche – auf unserem Foto über die „Royal Enfield“. Foto: rita
  • Bei der Motorradausstellung des MC Daadetals gab es viel Zeit für Fachgespräche – auf unserem Foto über die „Royal Enfield“. Foto: rita
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rita - Mit jeder neuen Saison kommen auch Neuheiten auf den Motorradmarkt. Und was liegt da näher, als sich gleich vor der Haustüre über die neuesten Trends und Modelle zu informieren? Die nunmehr zehnte Motorradausstellung des MC Daadetal  war wieder einmal ein voller Erfolg. Waren im vergangenen Jahr rund 2500 Besucher zu der Veranstaltung gekommen, so schätzten die Organisatoren die Besucheranzahl dieses Mal auf annähernd 3000 an beiden Tagen.

Insgesamt 14 Aussteller präsentierten Motorräder, Motorroller, Quads und Zubehör wie Kleidung, Sicherheitsausrüstung, Pflegematerial und Reiseunterlagen. Die ausgestellten Marken deckten die meisten Herstellerfirmen ab: Von A wie Aprilia bis Y wie Yamaha waren fast alle vertreten. Selbst DKW und Miele gab es noch zu sehen, das waren aber Vertreter der Kategorie Oldtimer, die im Foyer des Bürgerhauses zuerst die Blicke der zahlreichen Besucher auf sich zogen. Natürlich fanden nicht alle Aussteller Platz im Saal des Bürgerhauses, zwei große Zelte waren auf dem danebenliegenden Marktplatz aufgestellt und beherbergten weitere Anbieter.

Einen weiteren kleinen Wermutstopfen hatte Märker für alle Harley-Fans: Der Vertragshändler aus Siegen musste leider aus Krankheitsgründen absagen, sodass es keine Harleys vor Ort zu sehen gab. Dafür waren aber erstmals die Marken Indian und Victory auf der Motorradausstellung in Daaden vertreten. Die hatte Andreas Salterberg aus Buchholz (AS-Motorradtechnik) mitgebracht. Darunter das neueste Modell „Indian Scout ABS“ mit einem Hubraum von 1133 ccm und 100 PS sowie die „Indian Chief Vintage“ mit 1811 ccm Hubraum und wahlweise 88 oder 92 PS. Die Indian gehört zu den ältesten Motorrad-Kultmarken in Amerika. Im vergangenen Jahr konnte der MC nach der Ausstellung 2300 Euro an die Kinderkrebshilfe Gieleroth spenden und möchte das dieses Jahr wiederholen. Der Verein der Kinderkrebshilfe wollte eigentlich an der Ausstellung teilnehmen und Waffeln backen. Leider wurde wegen einer Terminüberschneidung nichts daraus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.