SZ

Auch für Abwasser fließt mehr Geld
Müllabfuhr wird in Siegen spürbar teurer

Die Abfallgebühren in der Stadt Siegen werden im kommenden Jahr teurer. Das hat der Rat am Dienstag beschlossen.
  • Die Abfallgebühren in der Stadt Siegen werden im kommenden Jahr teurer. Das hat der Rat am Dienstag beschlossen.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

js Siegen. Die Gebühren für die Müllabfuhr im Siegener Stadtgebiet werden zum Start ins neue Jahr angehoben. Der Rat beschloss am Dienstag eine Satzungsänderung, um den von der Verwaltung errechneten Bedarf zu decken. In den vergangenen zwölf Jahren seien die Gebühren trotz steigender Personal- und Deponiekosten in etwa konstant geblieben. Dies sei nur möglich gewesen, weil die Kosten für die Altpapiersammlung gering waren und die Altpapiervermarktung bis 2018 noch schwarze Zahlen schrieb. Das ist inzwischen nicht mehr der Fall.
Knapp 31 Euro Mehrkosten im Jahr
Die roten Zahlen für die Restabfallentsorgung summierten sich in den vergangenen beiden Jahren auf mehr als 1 Million Euro.

js Siegen. Die Gebühren für die Müllabfuhr im Siegener Stadtgebiet werden zum Start ins neue Jahr angehoben. Der Rat beschloss am Dienstag eine Satzungsänderung, um den von der Verwaltung errechneten Bedarf zu decken. In den vergangenen zwölf Jahren seien die Gebühren trotz steigender Personal- und Deponiekosten in etwa konstant geblieben. Dies sei nur möglich gewesen, weil die Kosten für die Altpapiersammlung gering waren und die Altpapiervermarktung bis 2018 noch schwarze Zahlen schrieb. Das ist inzwischen nicht mehr der Fall.

Knapp 31 Euro Mehrkosten im Jahr

Die roten Zahlen für die Restabfallentsorgung summierten sich in den vergangenen beiden Jahren auf mehr als 1 Million Euro. Die Stadt musste daher handeln: Das Kommunalabgabengesetz schreibt ihr vor, Über- und Unterdeckungen bei Gebühren innerhalb von vier Jahren auszugleichen, Spielraum gibt es da nicht. Was bedeutet das für die Bürger? Abhängig von Behältergröße (120, 240 oder 1100 Liter) und Abfuhrrhythmus (zwei- oder vierwöchentlich) ergeben sich für Restabfall spürbare Gebührenerhöhungen ab dem 1. Januar. Für die Bio-Tonne hingegen muss weniger bezahlt werden. Unterm Strich wird jedoch eine höhere Zahl stehen: Die in Siegen häufigste Kombination, je 120 Liter Rest- und Bioabfall im Zwei-Wochen-Rhythmus bedeutet demnächst beispielsweise eine Gebühr von 260 Euro – das sind knapp 31 Euro mehr im Jahr.

Auch die Abwassergebühr in Siegen steigt

Ebenfalls erhöht wird die Abwassergebühr in Siegen – für Schmutzwasser von 2,06 auf 2,10 Euro pro Kubikmeter; für Niederschlagswasser von 0,84 auf 0,88 Euro pro Kubikmeter.
Günstiger fällt ab 2021 hingegen die Straßenreinigung aus. Dank zuletzt sehr milder Winter und damit verbunden geringerer Ausgaben müssen die Gebühren nach unten korrigiert werden. Wie viel in Rechnung gestellt wird, hängt von der jeweiligen Grundstücksgröße ab. Je laufendem Meter, der berücksichtigt werden muss, steht ab dem 1. Januar folgende Gebühr an (in Klammern die Vergünstigung im Vergleich zum alten Gebührensatz):

  • Anliegerstraßen: 1,04 Euro (-0,11 Euro)
  • Innerörtliche Straßen: 0,91 Euro (-0,12)
  • Überörtliche Straßen: 0,76 Euro (-0,12)
  • Fußgängerstraßen: 1,01 Euro (-0,11).
Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen