Musik für ein Kinderheim

Be Three und Gäste gaben ein Benefizkonzert in Trupbach (im Bild v. l.: Hans Gantner, Björn Schneider, Joi Dreisbach und Stefan Heide).  Foto: Ev. Gemeinschaft
  • Be Three und Gäste gaben ein Benefizkonzert in Trupbach (im Bild v. l.: Hans Gantner, Björn Schneider, Joi Dreisbach und Stefan Heide). Foto: Ev. Gemeinschaft
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Trupbach. Am vergangenen Samstag fand in Trupbach ein besonderes Konzert statt: Die ev. Gemeinschaft Trupbach hatte zu einem Benefizkonzert auf dem Reselve-Gelände geladen. In gemütlicher Atmosphäre war die Cover-Band Be Three zu erleben – und bot ihrem Publikum hervorragende Musik, die sympathisch und publikumsnah präsentiert wurde. Be Three, das sind Joi Dreisbach (Gesang), Hans Gantner (Saxophon) und Stefan Heide (Klavier), die an diesem Abend von Alex Weiß (Gitarre/Gesang) und Björn Schneider (Bass/Gitarre) unterstützt wurden.

Die Combo deckte souverän eine musikalische Bandbreite von Van Morrison über Curtis Stigers bis zu John Hiatt, Lionel Richie und den Commitments ab, wobei die Musiker die fehlenden Instrumente (ein Schlagzeug suchte man an diesem Abend vergeblich) durch gekonnte Improvisation und erlebbare Freude an der Musik kompensierten. Die einzelnen Stücke wurden von Leadsänger Joi Dreisbach auf humorvolle Art kommentiert, was den Unterhaltungswert der Veranstaltung extrem steigerte.

Dass er zugleich über das nötige musikalische Feingefühl bei der Interpretation der Songs verfügt, war innerhalb kürzester Zeit jedem der etwa 80 Besucher klar: „Gänsehaut-Feeling“ pur. Stilistisch war an diesem Abend ganz sicher für jeden etwas dabei: schnelle, kraftvoll gesungene und gespielte Stücke wie „The Blues Is Alright“ (Milton Campbell) und „Mr. Pitiful“ (Otis Redding) wurden dem Publikum ebenso überzeugend präsentiert wie die leisen Töne eines John Hiatt („Have A Little Faith In Me“) oder Elton John („Sorry Seems To Be The Hardest Word“).

Am Ende des Abends konnten die Besucher einen freiwilligen Obolus in den eigens für diesen Zweck angeschafften Plastikeimer einlegen, der – entgegen der sicher ironisch gemeinten Ankündigung zu Beginn der Veranstaltung – dann doch so gar nicht „zum Niveau des Abends“ passen wollte. Der Erlös von 600 Euro kommt dem Kinderheim „Matyazo“ in Tansania zugute, das, so Dieter Tappert von der ev. Gemeinschaft Trupbach, bereits seit einigen Jahrzehnten aus Trupbach unterstützt wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.