Musik hautnah erlebt

Burak, Hatice und Merema schauten sich den Kontrabass genau an. Foto: Klasse 4a

sz - Rahmen des Projekts „Zeitung in der Grundschule“ besuchte die Klasse 4a der Albert-Schweitzer-Grundschule Geisweid die Philharmonie Südwestfalen in dem Proberaum, der Schützenhalle, in Hilchenbach. Die Reporter wurden von vier Eltern begleitet. Um 10.30 Uhr ging es mit den elterlichen PKW-Fahrgemeinschaften los.

Angekommen mussten die Kinder schon zügig in die Halle schleichen, denn die Probe begann pünktlich um 11 Uhr. Die Schüler und Schülerinnen setzten sich leise und erwartungsvoll auf die schon von dem Orchester bereitgestellten Stühle. Die Philharmonie probte in der ersten Hälfte unter der Leitung des sehr sympathischen und beeindruckenden Chefdirigenten Charles Olivieri-Munroe die Sinfonie Nr. 36 von Wolfgang Amadeus Mozart. Während der Probe verzauberte der Maestro die Klasse 4a mit seiner lebendigen Energie auf dem Dirigentenpodest. Die Schüler hatten das Gefühl, als würde sich das Podest unter den Füßen des Dirigenten erheben. Er führte den Stock wie einen magischen Zauberstab vor den Augen der spielfreudigen Musiker hin und her. Er zeigte so dem Orchester den Takt an.

Anschließend gab es eine kleine Pause, und die nutzten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a, um den freundlichen Chefdirigenten zu interviewen. Moritz stellte die erste Frage: „Warum wollten Sie Dirigent werden?“ Er antwortete: „Weil ich Musik liebe und es mir Spaß macht, mit Menschen zu arbeiten.“ Energisch fragte Moritz weiter: „Wie viele Jahre sind Sie schon Dirigent?“ Maestro Charles Olivieri-Monroe: „Seit 20 Jahren, und ich habe vor jedem Auftritt Lampenfieber.“ Anja Neumann, die Klassenlehrerin, übersetzte zwischen Deutsch und Englisch hin und her, um dem Dirigenten zur Seite zu stehen, denn die Kinder waren energische Reporter und Reporterinnen und stellten viele Fragen. Der Dirigent teilte Anja Neumann mit, dass er begeistert sei von der aktiven und positiven Haltung der Klasse 4a bezüglich des Fragestellens. So etwas habe er selten erlebt!

Folgende Dinge haben die Interviewer zum Beispiel noch erfahren: Chefdirigent Charles Olivieri-Monroe kommt aus Kanada und wurde vor 44 Jahren in Malta geboren. Er hatte schon ungefähr 70 Auftritte, wovon die größten in Moskau, Sidney, München und Bremen waren. Er erlernte das Klavierspielen und wollte eigentlich als kleines Kind Architekt werden. Mit 18 Jahren interessierte er sich für den Beruf des Dirigenten und studierte in Toronto und Tschechien.

Als Nächstes umringten die Kinder neugierig die Musiker. Einige von ihnen gingen zu Eric Steffens, dem Kontrabassisten, der die Kinder geduldig und freundlich über das größte Instrument der Streicherfamilie informierte. Er erlaubte sogar den Schülern und Schülerinnen, mit dem Bogen über die Saiten des Kontrabasses zu streichen oder diese zu zupfen. Das Funkeln der Kinderaugen erhellte den gesamten Proberaum.

Nach der Pause empfing die Klasse 4a den Maestro applaudierend zur zweiten Hälfte der Probe. Charles Olivieri-Munroe verbeugte sich elegant. Er wandte sich voller Elan dem Orchester zu und gab den Einsatz zu Korngolds „Viel Lärm um nichts.“ Zehn Minuten vor Probenende musste die Klasse 4a leider die „heiligen Hallen“ des Orchesters verlassen. „Davon will ich mehr hören“, sagte ein Schüler. Alle waren sich einig: Diese Probe war etwas ganz Besonderes!

Klasse 4a der Albert-Schweitzer-Grundschule, Geisweid, mit Lehrerin Anja Neumann

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.