Bauwagen bilden Kern des Waldkindergartens
Natur als Lehrmeisterin

Der Leiter des Waldkindergartens Waldpilz, Stefan Berg, und Sonja Becker vom Träger Alternative Lebensräume im urgemütlichen Domizil der neuen Einrichtung.
  • Der Leiter des Waldkindergartens Waldpilz, Stefan Berg, und Sonja Becker vom Träger Alternative Lebensräume im urgemütlichen Domizil der neuen Einrichtung.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

gro/sz Siegen. Den Tag an der frischen Luft verbringen. Die Vögel zwitschern hören, die verschiedenen Düfte des Waldes aufnehmen und den Ameisen bei ihrer Arbeit zusehen. Dies können ab Sommer dieses Jahres die Kinder im „Kindergarten Waldpilz“, der zwischen Siegen und Trupbach in der Hainbach 4 ansässig ist.

„Der Waldkindergarten ist ein idealer Ort zu wachsen. Wir freuen uns sehr, dass wir unser Angebot für Kinder und Familien nun mit der neuen Einrichtung erweitern können“, freut sich Geschäftsführerin Sonja Becker. Wie auch die anderen fünf Kindertagesstätten der „ALF“ (Alternative Lebensräume GmbH) wird in der „Kita Waldpilz“ in Anlehnung an die Pädagogik von Maria Montessori und Emmi Pikler gearbeitet.

Kinder sollen Natur wertschätzen

„Diese Konzepte ergänzen sich ganz wunderbar mit dem des Waldes, wenn der Natur als Lehrmeisterin hier eine wesentliche Bedeutung zukommt“, erläutert die Geschäftsführerin.

Die Kinder sollen sich täglich und dauerhaft im Freien bewegen und die Natur kennenlernen und wertschätzen. Spielzeug und Spielgeräte bietet der Wald – und natürlich die vielen Naturmaterialien.
„Dies hat den Vorteil, dass sofort eine Gruppendynamik entsteht und die Kinder miteinander spielen. Es gibt keine dauerhaften Räume, die sie in ein System einbinden. Aus dem kindlichen Spiel gestalten wir unsere Angebote und Aktionen“, so Stefan Berg.

Bauwagen bilden Kern des Waldkindergartens

Der junge Leiter des neuen Kindergartens ist seit 2019 bei der Trägerin in der Kita „Lillipuz“ beschäftigt. Bevor Stefan Berg den Weg zu den Kindern gefunden hatte, war er als Industriemechaniker tätig. „Ich wusste jedoch schon immer, dass ich etwas mit Menschen machen will. Ich liebe die Natur und das Forschen. Der Wald gibt uns alle Dinge, die wir brauchen. Aus meiner Sicht ist es gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig, den Kindern die Natur näherzubringen.“ Kinder seien unsere Zukunft, ergänzt er. Die Natur sollte dort einen Platz haben, ist er überzeugt. Das sei immer ein persönlicher Herzenswunsch von ihm gewesen.

Die beiden miteinander verbundenen Bauwagen bilden den Kern des Waldkindergartens. Das Leben findet jedoch hauptsächlich draußen, an der frischen Luft, mitten in der Natur statt. Bei der Einrichtung und Bestückung wurde weitestgehend darauf geachtet, mit Naturmaterialien zu arbeiten. Auch die Kinder sollen in Zukunft viel mit Naturstoffen hantieren können. Im Inneren des Bauwagens gibt es genügend Platz, um sich gerade in den kälteren Monaten wärmen zu können. Im Wagen sind Sitzbänke, Klapptische, Garderoben und Schränke mit Boxen für die Sachen jedes Kindes angebracht worden. Außerdem gibt es eine kleine Küchennische, Wickelgelegenheiten und Komposttoiletten. Zum Musikhören, Entspannen und Vorlesen wurde auch an eine Kuschelecke gedacht. Für gemütliche Wärme sorgen Gasheizlüfter.

Alternativer Kindergarten bietet Platz für 20 Kinder

Die neue Einrichtung konnte dank engagierter Akteure, wie dem Jugendamt der Stadt Siegen, der Grünflächenabteilung, dem Forstamt und der Feuerwehr, entstehen. Insgesamt bietet der alternative Kindergarten Platz für 20 Kinder, darunter vier Plätze für Unter-Zweijährige sowie vier Erziehungsfachkräfte.

Los geht’s am 1. August. Geöffnet ist dann montags bis freitags von 7.45 bis 12.45 Uhr. Sechs der 20 Plätze sind bereits vergeben. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite oder am Telefon unter der Nummer (01 60) 96 53 33 91.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen