Neu: Duales Studium Maschinenbau

 Wer sich für das Duale Studium entscheidet, kommt schon früh mit hochmodernen Anlagen in Kontakt. Unser Foto zeigt den Universal-Hydraulik-Prüfstand der Fa. Thomas Magnete. Die Herdorfer sind bereits als Partner aus der Wirtschaft mit im Boot. Foto: thor
  • Wer sich für das Duale Studium entscheidet, kommt schon früh mit hochmodernen Anlagen in Kontakt. Unser Foto zeigt den Universal-Hydraulik-Prüfstand der Fa. Thomas Magnete. Die Herdorfer sind bereits als Partner aus der Wirtschaft mit im Boot. Foto: thor
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor - Erstmals wird es künftig in der Region möglich sein, im Maschinenbau ein Duales Studium aufzunehmen, das auf besondere Art und Weise Theorie und Praxis miteinander verzahnt. Die Absolventen erhalten nicht nur ihr akademisches Rüstzeug, sondern auch eine „richtige“ Berufsausbildung, und das in einem attraktiven, weil sehr überschaubaren Zeitrahmen. Der Startschuss soll im August nächsten Jahres fallen. Am Dienstag wurde das Modell vorgestellt.

Die gesamte Ausbildung soll innerhalb vier Jahren und sieben Monaten möglich sein, wobei für den klassischen Metallberuf (z. B. Industriemechaniker) eine verkürzte Ausbildungszeit von 30 Monaten gilt. Kooperiert wird mit  der Hochschule Koblenz. Dort sei der Praxisbezug besser möglich als an einer Universität, hieß es.

Die Regelstudienzeit an der Hochschule Koblenz für den Bachelor im Maschinenbau liegt bei sieben Semestern. Von Anfang an sind die Studenten in einem Unternehmen angestellt, beziehen somit auch ein reguläres Gehalt. Ein weiterer Vorteil: Auch bei einem Abbruch des Studiums verfügt man immer noch über eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Zudem  müssen die Studenten keine Angst haben, permanent zwischen „ihrem“ Betrieb und Koblenz hin und her zu pendeln: Block-Ausbildung elementarer Bestandteil des Projekts.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.