Neue Schilder zum Jubiläum

 Henning Six, Johannes Drechsler, Rolf Kaden, Oliver Lehnsdorf und Hans-Hermann Weber (v. l.) präsentierten gestern Abend das neue Schild. Foto: Verein Dorfgemeinschaft
  • Henning Six, Johannes Drechsler, Rolf Kaden, Oliver Lehnsdorf und Hans-Hermann Weber (v. l.) präsentierten gestern Abend das neue Schild. Foto: Verein Dorfgemeinschaft
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Rolf Kaden, Vorstandsmitglied im Feudinger Verein Dorfgemeinschaft, erinnerte sich noch ganz genau: Seit dem Abriss der katholischen Kirche vor zehn Jahren habe er eine große Lücke im Schildergestell an den beiden Ortseingängen von Feudingen festgestellt. Die Schilder hätten munter vor sich hin gerostet und niemand sei zuständig gewesen. Also ergriff Rolf Kaden die Initiative – in großer Tradition seines Vaters, der in Feudingen seine deutlichen Spuren hinterlassen hat, wie Dorfgemeinschafts-Vorsitzender Hans-Hermann Weber erläuterte.

Die ersten Entwürfe wurden fertiggestellt, wobei hier Jens Packmohr hervorragende Vorarbeiten leistete. Henning Six sagte spontan zu, die notwendigen Entrostungs- und Malerarbeiten zu übernehmen. Dazu gesellte sich Patrick Hassler als Fachmann für die erforderlichen Schweißarbeiten und die Endmontage. In Absprache mit der Kirchengemeinde Feudingen und der Firma Hengst Werbetechnik einstand eine Lösung ähnlich wie das heutige Produkt. Nach ein paar Modifizierungen konnte losgelegt werden. „Wir haben bürokratisch einiges geregelt“, ergänzte Hans-Hermann Weber. Das sei sehr angenehm und unkompliziert vonstatten gegangen. Die Firma Osterrath aus Saßmannshausen übernahm die Kosten für die neuen Aluminiumtafeln und den Zuschnitt. Die endgültige Beklebung erfolgte durch die Firma Hengst. Dorfgemeinschaft und Kirchengemeinde teilten sich die Kosten, wobei Hans-Hermann Weber verriet, dass das Bild der Kirche vom Presbyterium ausgewählt worden sei. „Seit Jahren haben wir eine völlig problemlose Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde“, so Hans-Hermann Weber.

Und Pfarrer Oliver Lehnsdorf ergänzte, er finde es klasse, wie Kirche und Dorfgemeinschaft so wunderbar zusammenarbeiten würden. „Das macht uns stolz.“ Hans-Hermann Weber lobte „die handwerklich begabten Leute“, die geholfen hätten. Da sei neben Henning Six und Patrick Haßler auch Stephan Horchler zu nennen, der nach einem Arbeitsunfall von Patrick Haßler für diesen eingesprungen sei.

Noch vor dem Wintereinbruch stellten die Kirchengemeinde und der Verein Dorfgemeinschaft die Eingangsschilder vor, die von Bermershausen kommend zu sehen sind.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.