SZ

Wohngebäude komplett umgebaut und kernsaniert
Neue Studi-Wohnungen mitten in der Stadt

Seit Kurzem sind die Fassadenabhängungen an dem kernsanierten Gebäude entfernt, auch die Baugerüste werden bald verschwinden. Unübersehbar das Ortsschild, das den Übergang von Weidenau nach Siegen und umgekehrt markiert.
  • Seit Kurzem sind die Fassadenabhängungen an dem kernsanierten Gebäude entfernt, auch die Baugerüste werden bald verschwinden. Unübersehbar das Ortsschild, das den Übergang von Weidenau nach Siegen und umgekehrt markiert.
  • Foto: geo
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

geo Siegen. Wohnungen für Studierende sind auch in Corona-Zeiten weiterhin knapp und begehrt. Obwohl für die aktuell rund 17 000 eingeschriebenen Studenten und Studentinnen auch im zweiten Semester in Folge Präsenzlehre noch ausgeschlossen ist, sind alle 940 Wohnungen des Studierendenwerks weiterhin „voll belegt“, wie Doris Willms vom Studierendenwerk bestätigt. Und sie fügt noch an, dass auch die privaten Wohnheime „ausgelastet“ seien.
So können wir Hand in Hand arbeiten und kurze Wege garantieren.
Mirza Sijaric
Geschäftsführer Becker-KonzeptDa wirkt es zwar nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein, doch im Spätherbst werden 69 weitere Studi-Apartments innenstadtnah bezugsfertig sein.

geo Siegen. Wohnungen für Studierende sind auch in Corona-Zeiten weiterhin knapp und begehrt. Obwohl für die aktuell rund 17 000 eingeschriebenen Studenten und Studentinnen auch im zweiten Semester in Folge Präsenzlehre noch ausgeschlossen ist, sind alle 940 Wohnungen des Studierendenwerks weiterhin „voll belegt“, wie Doris Willms vom Studierendenwerk bestätigt. Und sie fügt noch an, dass auch die privaten Wohnheime „ausgelastet“ seien.

So können wir Hand in Hand arbeiten und kurze Wege garantieren.
Mirza Sijaric
Geschäftsführer Becker-Konzept

Da wirkt es zwar nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein, doch im Spätherbst werden 69 weitere Studi-Apartments innenstadtnah bezugsfertig sein. Exakt am Übergang zwischen Siegen und Weidenau, im Dreieck zwischen „Tanke“, Bio-Markt und Fahrradladen, wird gerade ein älteres Wohngebäude Kfw-energieeffizient kernsaniert. In den drei Obergerschossen entstehen die voll möblierten Apartments mit Zimmergrößen zwischen 20 und 30 qm, die aus Bad, Kochecke und Wohn-/Schlafraum bestehen. Unter den Apartments sind aber auch drei „WG’s“ mit jeweils vier Wohnungen und gemeinsamer Küche.

Weitere Apartments im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss besteht die Option auf weitere Apartments. Dort, wo zuletzt „Bami Goreng“ auf der Speisekarte eines asiatischen Restaurants standen, sollen aber demnächst auch frische Brötchen ihren Duft verbreiten. Im Erdgeschoss befindet sich zudem ein großer Gemeinschaftsraum mit Lounge-Bereich und z. B. Essensautomaten. Außerdem verfügt jede Etage zusätzlich über einen eigenen Lernraum. Und dort, wo ganz früher mal eine Disco heiße Rhythmen verbreitete, entsteht gerade eine Tiefgarage mit E-Ladesäulen und Fahrradkeller. Kurzparkplätze für Besucher und Kunden sorgen außerdem direkt vor den Eingängen für kurze Wege. Die knapp 70 Apartments werden vollmöbliert angeboten, erhalten digitale Zugänge und eine interne Kommunikation über eine eigene App. Nach Auskunft von Mirza Sijaric, Geschäftsführer des ausführenden Siegener Generalunternehmers Becker-Konzept, sollen die Kleinwohnungen je nach Größe und Ausstattung zu Mietpreisen zwischen 380 und 500 Euro angeboten werden – all-inclusive versteht sich; also jeweils „warm“: mit Internet, Strom, Wasser und Heizung. Um alle Wohnungen mit Tageslicht zu „versorgen“, musste ein Teil des alten Gebäudes abgetragen und in einen – nicht begehbaren – lichtspendenden Innenhof im Hufeisenformat umgewandelt werden.

Kurze Entscheidungswege

Für Planung und Umbau setzt der Generalunternehmer auf ein völlig neues Konzept. Mirza Sijaric: „Becker-Konzept agiert sozusagen als Muttergesellschaft. Alle Gewerke betreiben aber eigenständige Handwerker sozusagen als Tochtergesellschaft, da Becker-Konzept jeweils 50 Prozent Anteile daran hält. Somit können wir Hand in Hand arbeiten und kurze Entscheidungswege garantieren.“
Für Sijaric ist langfristig aber auch die Nähe zu den künftigen studentischen Einrichtungen ganz besonders wichtig: „Die Uni kommt in die Stadt, und von hier aus bist du in ein paar Minuten mit Bussen, Fahrrad oder sogar zu Fuß mittendrin.“

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen