Neuer Anlauf fürs Bundesfinale

 Spannende Duelle lieferten sich Konfirmanden und Katchumenen beim Wittgensteiner Konfi-Cup in Bad Laasphe. Foto: schn   Die Mannschaft Bad Berleburg/Girkhausen I gewann in diesem Jahr den Wittgensteiner Konfi-Cup im Fußball. Das Turnier fand in den Turnhallen von Schloss Wittgenstein statt. Foto: Kirchenkreis
  • Spannende Duelle lieferten sich Konfirmanden und Katchumenen beim Wittgensteiner Konfi-Cup in Bad Laasphe. Foto: schn Die Mannschaft Bad Berleburg/Girkhausen I gewann in diesem Jahr den Wittgensteiner Konfi-Cup im Fußball. Das Turnier fand in den Turnhallen von Schloss Wittgenstein statt. Foto: Kirchenkreis
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

schn - Nachdem der Konfi-Cup im Vorjahr von Erndtebrück und Bad Berleburg in die Sporthallen des Gymnasiums Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe umgezogen war, griffen die Verantwortlichen auch am Freitagabend auf die Infrastruktur in der Lahnstadt zurück. Die Schulsporthallen am Schloss sind in einem Gebäude direkt übereinander gebaut. Bei insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften bedeutet diese räumliche Nähe deutlich weniger Aufwand. In den Vorjahren waren die Teilnehmer zwischen den Dreifachhallen in Bad Berleburg und Erndtebrück hin- und hergefahren worden.

Auch wenn die Zahl der Mannschaften diesmal etwas geringer war, blieb die Nachfrage ungebrochen. Ebenso ist die Motivation weiter hoch. Inzwischen ist der Konfi-Cup eines der bestbesuchten Hallenturniere in der Wittgensteiner Wintersaison. Alle Kirchengemeinden versuchen, gleich mehrere Mannschaften ins Rennen zu schicken. Feudingen zum Beispiel meldete gleich vier Teams. Zum Sieg reichte die schiere Masse allerdings am Ende nicht, denn dieser ging nach Bad Berleburg. Die Veranstaltung hat sich seit 2006 von einer Aktion der Evangelischen Kirche in Westfalen zu einer deutschlandweiten entwickelt. Seit einiger Zeit wird das Finale im Rahmenprogramm des DFB-Frauen-Pokalfinales ausgetragen und praktisch alle Kirchenkreise des Landes nehmen an den Turnieren teil.

Das Konzept ist einfach, jede Kirchengemeinde kann ihre Konfirmanden und Katechumenen anmelden, mehrere Mannschaften je Gemeinde sind möglich, wichtig ist nur, dass immer Mädchen und Jungen gleichzeitig auf dem Feld stehen. „In diesem Jahr haben wir einige Mannschaften dabei, die hatten ihre Schwierigkeiten, die geforderten Mädchen aufs Feld zu bringen. Andere dagegen können sich vor Teilnehmern kaum retten“, sagte Thomas Janetzky, Pfarrer in Wingshausen und Schiedsrichter beim Turnier. In Wittgenstein werden gleich zwei Sportarten gefordert: Fußball und Hockey. Wer sich das Fußballspiel der Mädchen und Jungen anschaute, der sah schnell, dass hier nicht nur Freizeitkicker auf dem Feld standen. Die Teams setzten auf die Spieler aus den diversen Jugendmannschaften. Ein Beleg dafür, dass der Konfi-Cup nicht nur als reines Spaßturnier gesehen wird, sondern die Kirchengemeinden durchaus ernsthaft an die Sache herangehen. Viele Mannschaften waren mit Trikots der heimischen Vereine ausgestattet und auch Betreuer hatten oft einen „professionellen Hintergrund“, wie einer der anwesenden Pfarrer bemerkte.

Das große Ziel ist das Finale des Konfi-Cups auf EKD-Ebene im Rahmen des DFB-Pokalendspiels der Frauen. In diesem Jahr findet das am 1. Mai statt. Die Wittgensteiner Vertreter werden auch in diesem Jahr einen harten Weg vor sich haben, um den großen Sprung zu schaffen. Die Mädchen und Jungen aus Bad Berleburg hatten schon vor einigen Jahren den Weg nach oben angetreten, der letzte Schritt war dann aber nicht gelungen. In diesem Jahr nehmen die Odebornstädter einen neuen Anlauf. Auf den Plätzen folgten die Lukas-Gemeinde und Banfe 2.

Das Hockeyturnier wird mit nicht weniger sportlichem Ehrgeiz gespielt, doch hier gibt es im Moment zumindest noch keine zweite Runde auf einer höheren Ebene. Diese Form des Hallenhockey, die sich aus dem Eishockey entwickelt hat und sich Floorball nennt, hat innerhalb des CVJM eine große Anhängerschaft. Hier siegten Feudingen 2. vor Birkelbach und Banfe 1. – Die Fußball-Ergebnisse im Überblick:

Konfi-Cup 2019: 1. Bad Berleburg 1.; 2. Lukas-Gemeinde; 3. Banfe 2.; 4. Raumland; 5. Banfe 1.; 6. Birkelbach; 7. Berghausen; 8. Wingeshausen 2.; 9. Feudingen 3.; 10. Erndtebrück 1.; 11. Wingeshausen 1.; 12. Erndtebrück 2.; 13. Feudingen 2.; 13. Bad Berleburg 2.; 13. Feudingen 1.; 16. Feudingen 4.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.