SZ

Stadt Siegen will Kinder von griechischen Inseln aufnehmen
Neuer "sicherer Hafen" für Flüchtlinge

Kinder auf Lesbos.
2Bilder

kalle Siegen. Es gibt einen Ratsbeschluss der Stadt Siegen vom 25. September vergangenen Jahres, in dem sich die Krönchenstadt bereit erklärt, bis zu 50 Bootsflüchtlinge aufzunehmen und zu versorgen. Siegen schloss sich damit insgesamt 144 deutschen Städten an, die das internationale Projekt unter dem Namen „Seebrücke.org/Sichere Häfen“ initiiert hatten.
Keine Flüchtlinge gekommenDer damalige Beitritt wurde von den meisten Kommunalpolitikern im Stadtrat mit Beifall bedacht. Allerdings: Bootsflüchtlinge aus Nordafrika gibt es aktuell wohl keine auf dem Mittelmeer, so die internationalen Beobachter. Siegen wartet also seit dem vergangenen Herbst vergeblich darauf, Solidarität beweisen zu können.

kalle Siegen. Es gibt einen Ratsbeschluss der Stadt Siegen vom 25. September vergangenen Jahres, in dem sich die Krönchenstadt bereit erklärt, bis zu 50 Bootsflüchtlinge aufzunehmen und zu versorgen. Siegen schloss sich damit insgesamt 144 deutschen Städten an, die das internationale Projekt unter dem Namen „Seebrücke.org/Sichere Häfen“ initiiert hatten.

Keine Flüchtlinge gekommen

Der damalige Beitritt wurde von den meisten Kommunalpolitikern im Stadtrat mit Beifall bedacht. Allerdings: Bootsflüchtlinge aus Nordafrika gibt es aktuell wohl keine auf dem Mittelmeer, so die internationalen Beobachter. Siegen wartet also seit dem vergangenen Herbst vergeblich darauf, Solidarität beweisen zu können.

"Inselkinder" von griechischen Inseln

Seit Wochen sind nun Flüchtlinge – und hier besonders Kinder und Jugendliche – im Fokus, die auf einigen griechischen Inseln, darunter Lesbos, Samos, Chios oder Kos, unter unerträglichen Umständen hausen. Zum Teil leben die Flüchtlinge schon seit vier Jahren dort.

47 Flüchtlinge nach Deutschland geflogen

Die Bundesregierung wurde in den vergangenen Wochen aktiv. Das Ergebnis: Die ersten 47 Flüchtlinge wurden per Flieger von Lesbos nach Wolfsburg ausgeflogen und sitzen dort erst einmal in Quarantäne. Die unbegleiteten Kinder (42) und Jugendlichen (fünf) stammen aus Afghanistan, Syrien und Eritrea. Unter ihnen befinden sich vier Mädchen und einige Geschwisterpaare. An Bord des Flugzeugs waren nach Angaben der Ministerien in Berlin auch zwei Kinder, die von ihrem Vater nach Griechenland entführt und zu ihrer in Deutschland lebenden Mutter zurückgebracht wurden. Ursprünglich waren am 18. April insgesamt 55 Kinder in Deutschland erwartet worden. Darunter sollten auch Minderjährige aus dem Irak sein.

Ratssitzung in der Siegerlandhalle

Wie der städtische Sozialdezernent André Schmidt am Mittwoch auf Anfrage der Siegener Zeitung ausführte, werde er der Politik in der kommenden Ratssitzung am 6. Mai in der extra wegen der Corona-Pandemie eingerichteten Siegerlandhalle einen Antrag vorlegen, der den bisher gültigen Ratsbeschluss zu den „sicheren Häfen“ ablösen soll. Man kann davon ausgehen dass der Rat der Krönchenstadt dem Antrag folgen wird. Das weitere Prozedere bleibt abzuwarten.
Ob Siegen dann allerdings zu den Kommunen gehören wird, denen die Inselkinder anvertraut werden, ist noch völlig offen.

Kinder auf Lesbos.
In der Siegener Ratssitzung am 6. Mai wird ein Antrag der Verwaltung besprochen, der vorsieht, bis zu 50 Flüchtlingskinder von griechischen Inseln aufzunehmen.
Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen