Nik Breidenbach als „Cavequeen“

 Mit „Cavequeen“ kommt am 18. April Nik Breidenbach ins Lÿz. Der ehemalige Hans-Carrasz-Schüler feierte mit dem Stück Erfolge im Hamburger Schmidt-Theater und freut sich auf seinen Auftritt in der „alten Heimat“. Foto: Oliver Fantitsch
  • Mit „Cavequeen“ kommt am 18. April Nik Breidenbach ins Lÿz. Der ehemalige Hans-Carrasz-Schüler feierte mit dem Stück Erfolge im Hamburger Schmidt-Theater und freut sich auf seinen Auftritt in der „alten Heimat“. Foto: Oliver Fantitsch
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

la - Er war Alexander Cöster in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und stand auf den Musical- und Theater-Bühnen in Düsseldorf, Wien und Berlin: Nik Breidenbach. In der Siegener Ballettschule Hans Carrasz machte er seine ersten Schritte. Gemeinsam mit seinem Vater lernte er Stepptanz, und der Siegener Tanzpädagoge erkannte sein Talent. Mittlerweile ist der in Siegen und Haiger aufgewachsene Schauspieler längst Wahl-Hamburger geworden, allerdings immer noch mit privaten Kontakten ins Siegerland und zu seinem Bruder ins nahe Hessische. Seine Neffen besuchen die Waldorfschule in Siegen, und mit der Schule, die er auch besuchte und an der er sein Abitur machte, hat er immer noch Kontakt. Jetzt kehrt er erstmals als Profi nach Siegen zurück.

„Ich bin ganz aufgeregt“, sagt Nik Breidenbach. Er spielt in Corny Littmanns Inszenierung von „Cavequeen“ am Samstag, 18. April, 20 Uhr, im Siegener Kulturhaus Lÿz – Karten gibt es an der SZ-Konzertkasse. Seit Jahren analysiert „Caveman“ (inszeniert von Esther Schweins und schon mehrmals im Lÿz aufgeführt) das Verhalten von Mann und Frau, als er noch zur Jagd ging und sie Holz sammelte. Jetzt gibt es einen neuen Blickwinkel: die homosexuelle Variante – immer lustig, nie unterhalb der Gürtellinie. Seit zweieinhalb Jahren steht Breidenbach mit dem Stück auf der Bühne (Premiere war im Schmidt-Theater auf der Hamburger Reeperbahn). Er tourt quer durch Deutschland, von Süd nach Nord, von West nach Ost. Bekam glänzende Kritiken, u. a. von der „Welt“: „Wenn er mit Verve ,I Am What I Am‘ schmettert, liegt ihm das Publikum zu Füßen.“ Und das „Hamburger Abendblatt“ schrieb nach der Premiere: „Sven-Darsteller Nik Breidenbach ist ein Geschenk.“ Den Erfolg erhofft er sich jetzt auch in Siegen. „Ich kenne viele in meiner alten Heimat, die kommen wollen. Jetzt bin ich nur gespannt, wie es ankommt.“

Breidenbach spielt die Rolle des Sven, der eines Morgens vor seiner Haustür hinter einem Busch aufwacht, wie Gott ihn schuf. Sein eifersüchtiger Freund hat ihn vor die Tür gesetzt, und seine Freundin Heike hat ihn für eine Shoppingtour im Stich gelassen. „Er kommt ins Philosophieren“, so Nik Breidenbach, „ob sein schwules Leben nur ein kleiner evolutionärer Witz oder ein Segen für die Menschheit ist. Sven kommt vom Hölzchen aufs Stöckchen, ganz im Stil von ,Caveman‘ und ,Cavewoman‘.“

Sein eigenes Soloprogramm zu spielen, macht ihm ungemein viel Spaß. „Und ich bin froh, dass ich es geschafft habe.“ Aus der Daily Soap stieg er nach drei Jahren freiwillig aus. „Ich wollte zurück ans Theater.“ Bereut hat er die Zeit bei RTL nicht. „Ich habe unheimlich viel gelernt.“ Mit Helmut Baumann stand er anschließend als C. C. Baxter in dem Musical „Das Apartment“ im Theater am Kurfürstendamm auf der Bühne, ging dann wieder zurück nach Hamburg ans Schmidt-Theater, spielte u. a. in den Produktionen „Villa Sonnenschein“ und „Swinging St. Pauli“ mit.

In Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn spielt auch seine Schwester Dörthe augenblicklich in der Erfolgs-Inszenierung „Die heiße Ecke – Das St.-Pauli-Musical“, in der neun Darstellerinnen und Darsteller in 50 verschiedene Rollen schlüpfen. Mit der Absolventin der Hamburger Stage-School wohnt er auch in einem Haus zusammen. „Dörthe hat mittlerweile einen kleinen Sohn, und wir sind eng verbunden“, sagt Nik Breidenbach im Interview. Doch jetzt geht es am 18. April erst einmal nach Siegen, wo er die ersten Tanzschritte machte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen