SZ

Lieferprobleme in den Kitas
Noch keine Selbsttests für die Kleinsten

Die Kinder in den heimischen Kitas können bislang noch nicht flächendeckend mit Corona-Selbsttests versorgt werden.
  • Die Kinder in den heimischen Kitas können bislang noch nicht flächendeckend mit Corona-Selbsttests versorgt werden.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

gro Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Eine vollbesetzte Kita ist in den vergangenen Monaten zur Seltenheit geworden. In vielen regionalen Einrichtungen ist nach den Osterferien jedoch wieder mehr Betrieb. Die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen bleibt allerdings bis auf Weiteres im pandemiebedingten, eingeschränkten Regelbetrieb. Der Betreuungsumfang in den Kindertageseinrichtungen wird weiterhin für jedes Kind um zehn Wochenstunden verringert. Im Einzelfall sind auch höhere Betreuungsumfänge möglich. Über die jeweilige Ausgestaltung entscheiden die Einrichtungen bzw. die Träger.

Zusätzlich soll seit dieser Woche landesseitig allen Kindern und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung ein umfassendes Testangebot zur Verfügung gestellt werden.

gro Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Eine vollbesetzte Kita ist in den vergangenen Monaten zur Seltenheit geworden. In vielen regionalen Einrichtungen ist nach den Osterferien jedoch wieder mehr Betrieb. Die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen bleibt allerdings bis auf Weiteres im pandemiebedingten, eingeschränkten Regelbetrieb. Der Betreuungsumfang in den Kindertageseinrichtungen wird weiterhin für jedes Kind um zehn Wochenstunden verringert. Im Einzelfall sind auch höhere Betreuungsumfänge möglich. Über die jeweilige Ausgestaltung entscheiden die Einrichtungen bzw. die Träger.

Zusätzlich soll seit dieser Woche landesseitig allen Kindern und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung ein umfassendes Testangebot zur Verfügung gestellt werden. Die Selbsttests sollen über die Träger und Jugendämter an die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen verteilt werden.

Die SZ hat sich bei verschiedenen Kitas und Trägern der Region umgehört. Funktioniert der eingeschränkte Regelbetrieb? Sind bereits Selbsttests zur Verfügung gestellt worden?

DRK Siegen

Der eingeschränkte Regelbetrieb hat sich laut Marcus Sting seit Januar gut eingespielt. In den meisten Einrichtungen sei nicht mehr als die Hälfte der Kinder täglich vor Ort. Die verschiedenen Kitas würden jedoch versuchen, individuelle Lösungen zu finden. Die angekündigten Selbsttests seien leider noch nicht eingetroffen. „Die Durchführung besprechen wir auch erst dann, wenn uns genügend Tests zur Verfügung gestellt werden. Die Mitarbeiter werden selbstverständlich jetzt schon regelmäßig getestet“, so Sting.

GFO Olpe

„In den Osterferien war generell sehr wenig los. Jetzt haben wir aber wieder ein volles Haus“, berichtet Regionalleitung Birgit Löcker. In den GFO-Einrichtungen können sich die Eltern der Kinder die verkürzte Betreuungszeit selbst einteilen. Die meisten Kindertagesstätten des Trägers haben von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Selbsttests wurden dem Träger zwar angekündigt, sie seien jedoch noch nicht angekommen. Allgemein soll versucht werden, die Mitarbeiter und die Kinder zweimal die Woche zu testen. Die Eltern dürften laut Löcker die Tests in Zukunft mit nach Hause nehmen. „Inwiefern dies bei den Kindern auch umsetzbar ist, werden wir in der nächsten Zeit erst sehen“, so die Regionalleitung.
Kita Blauland Bad Berleburg

Die Kita sei vom zuständigen Dachverband informiert worden, dass die eigentlich für Mittwoch geplanten Tests aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht eintreffen würden. „Diese Woche werden wir also keine Tests bekommen. Wir finden die ganze Situation insgesamt sehr schwierig und unübersichtlich“, erzählt Leiterin Birte Freudenberg. Die Durchführung der Tests müsse im Vorfeld gut geplant werden – und dies benötige Zeit. Der eingeschränkte Regelbetrieb hingegen laufe jedoch sehr gut. Am Dienstag seien beispielsweise von 62 Kindern nur 21 in der Kita gewesen.

AWo Siegen

Durchschnittlich läge die Auslastung der Einrichtungen bei 25 bis 50 Prozent, wobei wieder ein Anstieg der Kinderzahlen im Vergleich zu letzter Woche zu sehen sei. „Wir warten leider noch auf die Lieferung der Schnelltests vom Land, um alle Einrichtungen mit den nötigen Selbsttests zu versorgen“, so Pressesprecherin Saskia Riedel. Somit könne der Träger zurzeit noch keine Erfahrungswerte mitteilen.

Es bleibt demnach weiterhin spannend, wann die vom Land versprochenen Schnelltests den Weg in die regionalen Kindertagesstätten und Kinderpflegeeinrichtungen finden.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen