SZ

Corona: Kitas bleiben geschlossen
Notbetreuung am Montag

Ab Montag sollen die Kindergärten geschlossen bleiben, eine Notbetreuung wird es aber dennoch geben.
  • Ab Montag sollen die Kindergärten geschlossen bleiben, eine Notbetreuung wird es aber dennoch geben.
  • Foto: DRK Olpe
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sos/mari/sz Siegen/Olpe. Auch die Kitas der Region bleiben bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein sollen die Kinderbetreuungseinrichtungen am kommenden Montag jedoch noch öffnen. Das teilte die Pressestelle des Kreises Freitagabend mit. Die Entscheidung von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) habe „viele Eltern aber auch die Jugendämter der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein vor eine große Herausforderung gestellt“, heißt es. Denn viele Eltern seien vermutlich nicht in der Lage, sich kurzfristig Urlaub genehmigen zu lassen oder andere Betreuungsmöglichkeiten aufzutun.
Notbetreuung am MontagDie Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen Eltern, die partout keine Betreuung gefunden haben.

sos/mari/sz Siegen/Olpe. Auch die Kitas der Region bleiben bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein sollen die Kinderbetreuungseinrichtungen am kommenden Montag jedoch noch öffnen. Das teilte die Pressestelle des Kreises Freitagabend mit. Die Entscheidung von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) habe „viele Eltern aber auch die Jugendämter der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein vor eine große Herausforderung gestellt“, heißt es. Denn viele Eltern seien vermutlich nicht in der Lage, sich kurzfristig Urlaub genehmigen zu lassen oder andere Betreuungsmöglichkeiten aufzutun.

Notbetreuung am Montag

Die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen Eltern, die partout keine Betreuung gefunden haben. „Von dem Betretungsverbot ausgenommen sind außerdem Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturberufen“, also beispielsweise Ärzte und Pflegepersonal sowie Männer und Frauen, die bei der Polizei oder Feuerwehr arbeiten.

Weitere Infos am Montag

„Montagmittag wollen beide Jugendämter dann wieder zusammenkommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Bis dahin erhoffen sie sich auch zusätzliche Informationen der Landesregierung“, so der Kreis.

Ausnahmen vom Betretungsverbot für Kitas

Es sei schon jetzt klar, dass es Ausnahmen vom Betretungsverbot für Kitas geben werde, und zwar dann, wenn die Eltern in den genannten systemrelevanten Berufen arbeiten. Auch hier erhoffen sich die Jugendämter bis Montag weitere Präzisierungen, etwa in welcher Form die Tätigkeit im Bereich der kritischen Infrastruktur nachgewiesen werden und von wem diese wie überprüft werden soll.

Vieles noch unklar

Auch Gilda Hey, Pressesprecherin des AWo-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein/Olpe, kann derzeit nichts anderes tun, als auf Montag zu warten. Dann müsse geklärt werden, welche Kindergärten für die Notbetreuung zuständig sind. Auch die Frage, was die zwangsläufige Auszeit für die Mitarbeiter bedeutet, müsse noch beantwortet werden.

Jugendarbeit und Erwachsenenbildung fallen aus

Der ev. Kirchenkreis Siegen wird seine Kindergärten ebenfalls am Montag öffnen, danach sieht man weiter. Zudem habe das Referat für Jugend- und Gemeindepädagogik jetzt entschieden, sämtliche Angebote der Jugendarbeit sowie der Erwachsenenbildung zunächst bis zum Ende der Osterferien einzustellen, so Öffentlichkeitsreferentin Jasmin Maxwell-Klein. Wenn möglich, sollen die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Schon früh auf mögliche Schließung vorbereitet

Daniel Klein vom Kita-Träger Hilfe zum Leben gGmbH berichtete, dass die Kindergartenleiterinnen die Eltern schon vor einiger Zeit auf eine mögliche Schließung vorbereitet hätten. Entsprechend hätten die Familien Zeit gehabt, Vorkehrungen zu treffen, soweit dies eben möglich war. Es sei ein Krisenstab eingerichtet worden, der sich auch damit befasse, was die Schließung für die Mitarbeiter bedeute. Konkrete Antworten gebe es aber noch nicht.

"Ganz normale" Besetzung am Montag

Die KiTS gGmbH mit Sitz in Olpe erklärte gestern, dass die Kindertageseinrichtungen am Montag „ganz normal“ besetzt werden. Kinder, deren Eltern den genannten Gruppen angehören, „werden in allen Einrichtungen aufgenommen und betreut“. Die Eltern, die sich um einen Ersatz kümmern müssen, tun Angela Gräbener als Leiterin des kath. Kindergartens St. Andreas in Eschenbach (KiTS) leid. Doch dass die Landesregierung in diesem Zusammenhang nur auf einige Berufsgruppen hinweist, findet sie schade. „Alle Jobs sind wichtig“, sagt sie. „Auch zum Beispiel Putzfrauen, die uns sehr entlasten.“ Entsprechend müssten sie ihre Kinder ebenfalls in guten Händen wissen.
Weitere Einzelheiten wolle die Landesregierung zeitnah mit den Trägern abstimmen, heißt es auf der Homepage von KiTS. „Dies wird auch die Schließung einzelner Einrichtungen beinhalten.“

DRK-Kitas in Olpe ab Montag geschlossen

Der DRK-Kreisverband Olpe teilte mit, dass die Einrichtungen schon ab Montag geschlossen bleiben. Das betreffe alle Kindertageseinrichtungen des DRK im Kreis Olpe sowie ab Mittwoch auch die Einrichtungen der offenen Ganztagsschulen – diese sollen am Montag und Dienstag zur Notbetreuung geöffnet bleiben. Der Erlass der Landesregierung sei sinnvoll, meinte Torsten Tillmann vom Vorstand des Kreisverbands gestern Nachmittag. „Wie wir damit umgehen, müssen wir jetzt beraten. Es betrifft nicht nur unsere Kindergärten, sondern auch das Essen für den offenen Ganztag einiger Schulen.“

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen