SZ

Konstante Lerngruppen stellen Träger vor Probleme
OGS startet am 15. Juni

Wenn die Lerngruppen nicht durchmischt werden dürfen, gibt es ein Raum- und ein Personalproblem.

juka Siegen. Überrascht worden von der schnellen Öffnung sind nicht nur die Grundschulen, sondern auch die Träger der Betreuungsangebote der OGS, die ebenfalls ab dem 15. Juni ihren Betrieb wieder aufnehmen sollen. „Nein, damit haben wir überhaupt nicht gerechnet“, erklärt Michael Groß, Geschäftsführer des Vereins für Soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS), der für den Großteil der Nachmittagsbetreuungen an den Siegener Schulen zuständig ist.
Konstante Lerngruppen problematischBesonders das Prinzip der konstanten Lerngruppen könnte dabei zum Problem werden, da diese wohl auch am Nachmittag eingehalten und nicht vermischt werden dürfen. „Wenn eine Schule aus zehn Klassen besteht, bräuchten wir dann wohl auch zehn Betreuungsräume.

juka Siegen. Überrascht worden von der schnellen Öffnung sind nicht nur die Grundschulen, sondern auch die Träger der Betreuungsangebote der OGS, die ebenfalls ab dem 15. Juni ihren Betrieb wieder aufnehmen sollen. „Nein, damit haben wir überhaupt nicht gerechnet“, erklärt Michael Groß, Geschäftsführer des Vereins für Soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS), der für den Großteil der Nachmittagsbetreuungen an den Siegener Schulen zuständig ist.

Konstante Lerngruppen problematisch

Besonders das Prinzip der konstanten Lerngruppen könnte dabei zum Problem werden, da diese wohl auch am Nachmittag eingehalten und nicht vermischt werden dürfen. „Wenn eine Schule aus zehn Klassen besteht, bräuchten wir dann wohl auch zehn Betreuungsräume. Die meisten sind aber nur mit bis zu drei ausgestattet“, weiß Groß, der sich in den kommenden Tagen genauere Informationen zum Ablauf und Organisation der Betreuung vom Land erhofft. Zwar könnte man prinzipiell auch die Klassenzimmer verwenden, dann würden die Kinder jedoch fast den kompletten Tag in einem Raum verbringen. Zudem unterscheidet sich die Ausstattung deutlich.

Mehr Personal notwendig

Auch personaltechnisch könnte auf den VAKS Arbeit zukommen, denn mehr Gruppen würden auch einen erhöhten Betreuungsaufwand bedeuten. „Das ist alles schon ambitioniert. Aber wir werden unser Bestes geben und versuchen, Lösungen zu finden“, gibt sich Groß kämpferisch.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen