Orgel für Premiere schon registriert

Aufmerksam schauten Helga Maria Lange, Ulrich Stötzel und Ute Debus dem Osnabrücker Domorganisten Dominique Sauer beim Registrieren der Orgel in der St.-Joseph-Kirche auf die Finger und Füße.  Foto: bö
  • Aufmerksam schauten Helga Maria Lange, Ulrich Stötzel und Ute Debus dem Osnabrücker Domorganisten Dominique Sauer beim Registrieren der Orgel in der St.-Joseph-Kirche auf die Finger und Füße. Foto: bö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Weidenau. Kraftvoll rollt der Orgelsound durch die St.-Joseph-Kirche. Immer wieder beeindruckt der Klang der „Königin der Instrumente“, und es ist nicht verwunderlich, dass so manches „arme Sünderlein“, wenn der Organist so richtig loslegt, innerlich strammsteht.

Aber keine Angst, bei den 15. Siegener Orgelwochen geht es um die Freude an der Musik, wie die gestrige Pressekonferenz in der Kirche an der Grenze zwischen Weidenau und Geisweid deutlich machte. Umso besser, dass es schon einen akustischen „Trailer“ gab. Dominique Sauer aus Osnabrück, Kantor, Domorganist und Musikpädagoge, der die Orgelwochen am Sonntag, 18 Uhr, in St. Joseph eröffnet, war bei der Registrierung der Orgel. Und eben von dieser Registrierung sollte man nun die Finger lassen. Sonst droht Ärger, mit dem Domorganisten …

In bewährter Weise und Zusammenarbeit haben die heimischen Kirchenmusiker (Regionalkantorin Helga Maria Lange, Kirchenmusikdirektorin Ute Debus und Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel) einmal mehr ein attraktives Programm erarbeitet, das die großen Orgeln der Martini-, Nikolai- und St.-Joseph-Kirche in ihrem ganzen Klangspektrum vorstellt.

Als besonderes Schmankerl gibt es dann noch eine Instrumenten-Königin-Novizin: Am Sonntag, 13. September, 15.30 Uhr, wird mit einem Konzert für vier Hände von Andrea und Ulrich Stötzel die neue Mebold-Orgel mit 29 Registern in der Geisweider Talkirche eingeweiht. Auf dem von der heimischen Orgelbaufirma gebauten Instrument spielen die Stötzels unter anderem Buxtehude, Bach und Reger.

Bereits beim Eröffnungskonzert wird der rote Faden aufgegriffen, der sich durch die Orgelwochen zieht. Es wird bekannten (wie Felix Mendelssohn Bartholdy, dessen Präludium d-Moll op. 37/3a Sauer spielt) und eher unbekannten Komponisten (zur Orgeleinweihung in Geisweid erklingt Adolf Friedrich Hesses Fantasie c-Moll op. 35) musikalisch gedacht, die in diesem Jahr ein Jubiläum feiern.Das gilt auch für die Orgelnacht mit Pausen-Imbiss am 2. Oktober, 20 bis 24 Uhr, in St. Joseph, wo neben den drei Organisatoren unter anderem Franz-Josef Breuer, Gabriel Isenberg, Jürgen Poggel, Maryam Haiawi und Josef Weber, Helga Maria Langes Nachfolger in Attendorn, auf der von Mebold renovierten Kemper-Orgel Werke aller Stilepochen präsentieren.Am 20. September, 18 Uhr, spielt in der Siegener Nikolaikirche Ulrike Northoff, die Leiterin der Bad Homburger Schlossfestspiele. Ihr Programm brachte Ute Debus auf den Punkt: „Sie spielt frankophile Hits!“ Gespannt sein darf man auf Ricks Flötenkonzert für die Orgel op. 55 F-Dur.Wie alle anderen – bis auf das „Familienunternehmen“ Stötzel natürlich – ist auch Jens Amend aus Gießen am 27. September, Martinikirche Siegen, 18 Uhr, erstmals in der Region zu hören. Laut Ulrich Stötzel berechtigt er zu großen musikalischen Hoffnungen. Er spielt ein Programm mit Bach, Liszt und Mendelssohn Bartholdy und als besonderes Bonbon „Salamanca“ des Zeitgenossen Guy Bovet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.