Osterrath expandiert

 Ulrich Babetzki und Geschäftsführer Achim Kuhli von der Bruderer AG stellten gemeinsam mit Osterrath-Chef Jan Osterrath, Klaus Duchardt und Stefan Völkel (v. l.) den Stanzautomaten und das Tec-Trike vor. Foto: Holger Weber
  • Ulrich Babetzki und Geschäftsführer Achim Kuhli von der Bruderer AG stellten gemeinsam mit Osterrath-Chef Jan Osterrath, Klaus Duchardt und Stefan Völkel (v. l.) den Stanzautomaten und das Tec-Trike vor. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Vorbildlicher kann ein Wittgensteiner Unternehmen für seine Region gar nicht auftreten: Seit Jahren hat die Osterrath GmbH & Co. KG kontinuierlich in ihren Standort zwischen Saßmannshausen und Bermershausen investiert. Aktuell nimmt die Geschäftsführung um Jan Osterrath nochmal rund 4 Mill. Euro in die Hand, um eine neue Lagerhalle zu errichten und eine weitere Produktion aufzubauen. Osterrath expandiert dort, wo 166 Mitarbeiter mit 2,2 Mrd. Stanz- und Rohrformprodukten im Jahr allererste Adresse sind – nämlich an der Wahlbachsmühle.

Und weil demnächst 1700 Quadratmeter zusätzliche Produktionsfläche entstehen, weil das Lager in die neugebaute Halle umzieht, muss auch der Maschinenpark erweitert werden. Am Mittwoch stellten deshalb Jan Osterrath und der Technische Leiter Stefan Völkel gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Bruderer Stanzautomaten AG aus Dortmund, Achim Kuhli, und dessen für den Außendienst zuständigen Kollegen Ulrich Babetzki im Beisein des SZ-Redakteurs einen neuen, hochmodernen Stanzautomaten vor.

Rund 400 000 Euro kostet allein dieser Koloss, der mit 8,7 Tonnen einiges an Gewicht und mit 50 Tonnen Druckleistung reichlich Power mitbringt. „Wir wollen damit eine Optimierung erreichen“, formulierte Stefan Völkel. Die Qualitätsautomaten des Schweizer Herstellers Bruderer seien „Schnellläufer-Pressen mit hohen Hubzahlen“. Auch Achim Kuhli, ein gebürtiger Feudinger, freute sich über die wieder einmal gelungene Zusammenarbeit mit Osterrath, die nun schon über 20 Jahre währt. „Die erneute Entscheidung des Hauses Osterrath, sich einen weiteren Bruderer Stanzautomaten zur Sicherung der Kapazitäten zu beschaffen, macht uns auch ein wenig stolz.“ Die Lieferung habe aber noch einen weiteren Effekt. Denn zum Stanzautomaten packte Achim Kuhli ein Tec-Trike, ein mit dem Unternehmen Bruderer für den innerbetrieblichen Transport weiterentwickeltes Elektro-Mobil. „Damit wird für die hauseigene Instandhaltung die sachgemäße Wartung und Installation erleichtert.“

Für die Firma Osterrath kommt das Tec-Trike gerade richtig. „Die aktuell im Bau befindlichen Hallenerweiterungen der Firma Osterrath verlängern die Weg- und Transportzeiten der notwendigen Werkzeuge und Einzelteile. Diese Warenkommissionierung übernimmt ab sofort das Fahrzeug“, erläuterte Achim Kuhli. In der Tat müssen bei Osterrath inzwischen mehrere hundert Meter Fußweg zurückgelegt werden, um von der einen in die andere Halle zu gelangen. Die Expansion schreitet weiter voran. Im Frühjahr 2019 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Dann soll die neue Lagerhalle mit einer Größe von 56 mal 23 Meter bezugsfertig sein. Und dann bietet der neue Bereich Platz für 2300 Palettenplätze.

„Das ist zweieinhalb Mal soviel wie das, was wir jetzt haben“, wusste Jan Osterrath. Während auch das bisherige Lager in die neue Halle umzieht, werden die dort geschaffenen Kapazitäten für die Produktion genutzt. Und wie gesagt: „Die Firma Bruderer hilft uns aus und ist ganz ausschlaggebend für unsere Produktion“, stellte Stefan Völkel fest. „Die sind die Technik in der Welt. Die sind klar Weltmarktführer mit ihrer Qualität aus der Schweiz“, lobte Jan Osterrath. Der Geschäftsführer darf zufrieden in die Zukunft blicken, wobei das Ende der Fahnenstange in Sachen Erweiterung und Vergrößerung des Unternehmens sicher noch nicht erreicht ist.

Zunächst aber ist Osterrath drauf und dran, sich weitere Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Denn allein mit den neu geschaffenen Lagerkapazitäten kann das Unternehmen künftig Sicherheitslagerbestände aufbauen. Und die wiederum bewirken, dass der Kunde seine Ware noch schneller und „just in time“ erhält.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen