Ottfingen: Weber weg/Tolzin kommt

Spielt nicht mehr für den SV Ottfingen: Andreas Weber (l.). Florian Runte

sta - Nach den Turbulenzen der letzten Tage, die in den Suspendierungen von Dirk Hennecke und Steffen Willmes ihren Höhepunkt fanden, hat der Klub vom Siepen reagiert und mit Marco Tolzin (22) einen defensiven Allrounder verpflichtet, der bereits am Samstag im Kellerderby beim SV Rothemühle spielberechtigt ist. Tolzin spielte unter anderem auch beim Gegner vom Wochenende (2011) sowie beim FSV Gerlingen (2010). Seit Mai hat Tolzin kein Pflichtspiel mehr bestritten, hielt sich aber bei Oberligist Bergisch Gladbach fit - dort spielt sein Bruder Marcel Tolzin. Auch die Verpflichtung von Armend Sulaj (zuletzt VSV Wenden) wurde bestätigt. Der Stürmer darf aber erst ab Januar für die abstiegsbedrohten Ottfinger auf Torejagd gehen.

Trainer Holger Burgmann muss jedoch einen weiteren Abgang kompensieren. Offensivspieler Andreas Weber möchte ebenfalls nicht mehr für den SV Ottfingen spielen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.