SZ

25-Jähriger fängt Pakete ab und landet vor Gericht
Paketzusteller will Freundin beeindrucken

Ein heute 25-Jähriger fing Pakete ab und schenkte den Inhalt seiner Freundin.

juka Siegen. Weil er seine damalige Freundin beeindrucken und ihr teure Geschenke machen wollte, hat ein heute 25-Jähriger Mann seinen Job als Paketzusteller über Monate hinweg missbraucht. Zwischen Februar und Juli 2019 bestellte T. immer wieder bei verschiedenen Anbietern Waren auf den Namen und die Adresse von Bekannten, für deren Bezirk er verantwortlich war. Anschließend fing er die Lieferungen ab und verleibte sich diese ein. Teilweise trafen bei den Zeugen aber doch Pakete ein, die sie nie bestellt hatten, auch Mahnbescheide und Briefe von Inkassobüros trudelten in der Folge ein. Daraufhin verständigten die jungen Männer die Polizei, die der Masche des 25-Jährigen auf die Schliche kam.

juka Siegen. Weil er seine damalige Freundin beeindrucken und ihr teure Geschenke machen wollte, hat ein heute 25-Jähriger Mann seinen Job als Paketzusteller über Monate hinweg missbraucht. Zwischen Februar und Juli 2019 bestellte T. immer wieder bei verschiedenen Anbietern Waren auf den Namen und die Adresse von Bekannten, für deren Bezirk er verantwortlich war. Anschließend fing er die Lieferungen ab und verleibte sich diese ein. Teilweise trafen bei den Zeugen aber doch Pakete ein, die sie nie bestellt hatten, auch Mahnbescheide und Briefe von Inkassobüros trudelten in der Folge ein. Daraufhin verständigten die jungen Männer die Polizei, die der Masche des 25-Jährigen auf die Schliche kam.
Ausgesprochen lang war so auch die Liste, die der Staatsanwalt am Freitag in seiner Anklage vor dem Amtsgericht vortrug. Insgesamt belief sich der Schaden durch die Bestellungen auf 3557 Euro und 24 Cent.

Schuhe, Fritteuse, Saugroboter

Die Palette der bestellten Gegenstände reichte dabei von Parfüms und Kfz-Teile über Kleidungsgegenstände, Schuhe, Fritteusen bis hin zu Hundeartikeln und Saugroboter. Auch eine Kabeltrommel, eine Bohrmaschine, Büroartikel und ein Werkzeugtrolli waren in der Auflistung dabei. „Er wollte seiner damaligen Freundin einen Lebensstil bieten, der ihm eigentlich nicht möglich war“, führte Verteidiger Carsten Marx aus. Sein Mandant habe sich aber bereits bei den Untersuchungen geständig gezeigt, die Ermittlungen und der Prozess hätten zudem große und beeindruckende Wirkung auf T. gehabt. „Er hat sich schon mit beiden Beinen im Gefängnis gesehen“, untermauerte Marx.

Ein Jahr und zwei Monate auf Bewährung

So weit kam es am Freitag dann aber nicht, Amtsrichter Uwe Stark verurteilte den 25-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten auf Bewährung. Darüber hinaus muss der Student 50 Sozialstunden ableisten. Einen Bewährungshelfer bestellte Stark nicht, da er dem Angeklagten seine Reue abkaufte und weitere Auffälligkeiten für unwahrscheinlich hielt. Den Job als Paketzusteller hat T. wegen der Ermittlungen übrigens verloren.

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen