Bierabsatz gegenüber Vorjahreszeitraum gesunken
Pandemie lässt sich nicht schön trinken

Durch die Pandemie ist der Absatz auf dem Fassbier-Markt enorm zurückgegangen. Einige Brauereien haben die Produktion von Fassbier zwischenzeitlich sogar eingestellt.
  • Durch die Pandemie ist der Absatz auf dem Fassbier-Markt enorm zurückgegangen. Einige Brauereien haben die Produktion von Fassbier zwischenzeitlich sogar eingestellt.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Marc Thomas

nja Wiesbaden/Krombach. Eine Pandemie kann man sich nicht „schön trinken“ – erst Recht nicht, wenn Monate lang Kneipen, Restaurants und Discotheken im Lockdown die Zapfhähne einmotten müssen. Und so meldet das Statistische Bundesamt: Im ersten Halbjahr 2021 ist der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent bzw. 113,4 Millionen Liter gesunken. Die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager haben von Januar bis Ende Juni rund 4,2 Milliarden Liter Bier abgesetzt. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk nicht enthalten. 80,4 Prozent des Absatzes waren für Deutschland bestimmt. Der Inlandsabsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,9 Prozent.

Situation auf Biermarkt sehr herausfordernd

Wie sieht die Lage in der Krombacher Brauerei aus? „Krombacher“ hatte im Pandemiejahr 2020 die Position als Deutschlands beliebteste Biermarke weiter gefestigt. „Wir haben das sehr anspruchsvolle erste Halbjahr ordentlich gemeistert“, teilt Pressesprecher Peter Lemm auf Anfrage mit. Konkrete Zahlen würden aber generell mitten im Jahr nicht publik gemacht. Die Situation auf dem Biermarkt sei nach wie vor sehr herausfordernd. Der lange Lockdown in der Gastronomie habe insbesondere dazu geführt, „dass auch wir bei Fassbier weiterhin leider deutlich unter Vorpandemie-Niveau liegen“.

Alkoholfreie Sorten im Handel erfolgreich

„Zu Beginn der Sommersaison hatten wir unseren Partnern angeboten, alle noch in der Gastronomie befindlichen Fässer kostenfrei gegen frisches Krombacher auszutauschen.“ Im Handel haben „insbesondere unsere alkoholfreien Sorten und speziell die Krombacher Fassbrause tolle Ergebnisse erzielt“. Es zeige sich einmal mehr: Die Strategie der Sortenvielfalt zahle sich auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten aus.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen