Panzer sollen Schafen helfen

 Seit Jahren pflegen Schafe die Trupbacher Heide. So soll verhindert werden, dass die Offenlandbereiche in Waldbiotope übergehen. Jetzt ist ein Maßnahmenmix geplant, zum Beispiel mit Panzer und Feuer, der die Arbeit der Schafe unterstützen soll. Foto: Dirk Manderbach
  • Seit Jahren pflegen Schafe die Trupbacher Heide. So soll verhindert werden, dass die Offenlandbereiche in Waldbiotope übergehen. Jetzt ist ein Maßnahmenmix geplant, zum Beispiel mit Panzer und Feuer, der die Arbeit der Schafe unterstützen soll. Foto: Dirk Manderbach
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Seit 1936 bis 2004 durchgehend militärisch genutzt, forstlich bewirtschaftet und gepflegt, im Wald und auf den Freiflächen: Diese wesentliche Nutzung und Betreuung der Trupbacher Heide führte zu einer der bemerkens- und schützenswertesten Lebensräume im Raum Siegen und Freudenberg. Der besondere Naturschutzwert liegt in den Offenlandflächen, die durch das Befahren mit schweren Fahrzeugen wie Panzern mit Kettenantrieb entstanden sind.

Zusammen mit dem Eigentümer pflegten ehrenamtliche Helfer des Nabu in Absprache mit der Unteren Landschaftsbehörde und der Biologischen Station die Flächen mit dem Ziel der Erhaltung der Offenlandflächen. Ohne diese Maßnahmen würden sich die Flächen schnell natürlich bewalden und die seltenen Arten der Offenlandflächen und Heiden würden ihren Lebensraum verlieren. Bei einem Ortstermin seien sich alle Beteiligten sofort einig gewesen, die Pflegeeinsätze auszuweiten, zu intensivieren und neue Methoden zur Förderung der Artenvielfalt zu probieren. Was seinerzeit im Wesentlichen zur Entstehung der heutigen Flächen-Strukturen beigetragen habe, könne zu deren Pflege eigentlich nur recht sein, so Jürgen Pesch vom Bundesforst der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Jetzt wurden in privatem Besitz befindliche Pflegepanzer organisiert, um die gewünschte Gewässer-/Feuchtbiotoppflege zu übernehmen. Weiterhin sind für das laufende Winterquartal in kleinem Rahmen, praktisch versuchsweise, ein „Plaggen“ mit Profilierbagger und das kleinflächige Abflämmen der teilweise überalterten und verstockten Heide geplant.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.