Parkprobleme im Viererpack

 Gegenüber der Einmündung Heeserstraße in die Tiergartenstraße wird geparkt. Das ist gefährlich. Ein absolutes Halteverbot soll Abhilfe schaffen.  Foto: ihm
  • Gegenüber der Einmündung Heeserstraße in die Tiergartenstraße wird geparkt. Das ist gefährlich. Ein absolutes Halteverbot soll Abhilfe schaffen. Foto: ihm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - Die Arbeitskommission des Verkehrsausschusses Siegen hat sich mit verschiedenen Straßen befasst, in denen der ruhende Verkehr Schwierigkeiten macht. Meist hatten sich Anwohner beschwert, zum Teil aber auch Versorgungsfahrzeuge bzw. Feuerwehr Probleme, die engen Straßen zu passieren.

Am Schwarzen Barth: Mehrfach war die Parksituation Thema in der Kommission. Die Stadtverwaltung hatte nach Beschwerden eine Parkordnung erarbeitet und die Anwohner gebeten, sich dazu zu äußern. Die Anlieger hätten sich mehrheitlich dafür entschieden, sich untereinander abzusprechen und das Parken zu regeln, erfuhr die Kommission. Das klappte offenbar nicht: Wieder seien Beschwerden über abgestellte Fahrzeuge eingegangen. Die Kommission sah „einstimmig keinen Anlass zum behördlichen Einschreiten“.

Im Neuenhof: Die städtische Straßenreinigung hat angeregt zu prüfen, ob auf der nördlichen Straßenseite ein absolutes Halteverbot ausgeschildert werden kann, damit Müll- und Rettungsfahrzeuge durchkämen. Bei einer Probefahrt der Feuerwehr hatte sich ergeben, dass die Straße zwar eng, eine Durchfahrt aber möglich sei. Unterdessen hat ein Garagenvermieter eine Halteverbotsregelung beantragt, da im Bereich der Garagenausfahrten durch parkende Autos nur eine Restfahrbahnbreite von 2,90 bis 3 Metern bleibe. Dadurch müssten die Autofahrer auf den Gehsteig ausweichen. Das Halteverbot befürwortete die Kommission. Außerdem sollen die Anlieger angeschrieben werden.

Corvinusstraße: Hier ist wegen parkender Fahrzeuge bereits ein Versorgungsfahrzeug steckengeblieben. Selbst an breiten Stellen ist die Fahrbahn nur 4,40 m breit, ein Begegnungsverkehr mit zwei Pkw sei nur „unter äußerster gegenseitiger Rücksichtnahme“ möglich. Eigentlich gilt aufgrund der schmalen Straße ein Halte- und Parkverbot. 2013 hatte die Verwaltung die Anwohner bereits angeschrieben. Um dennoch ein Parken zu ermöglichen, hatte man vorgeschlagen, dass nur bergseitig geparkt werden soll, die Kurvenbereiche müssten frei bleiben. Einstimmig sprach sich die Verkehrskommission dafür aus, die Anwohner darauf hinzuweisen, dass „im Fall der Zuwiderhandlung Maßnahmen getroffen werden müssten, da sich die Situation wieder verschärft habe“. Eine Probefahrt der Feuerwehr soll danach erfolgen, um zu prüfen, ob große Fahrzeuge durchkommen.

Tiergartenstraße: Gegenüber der Einmündung Heeserstraße wird es ein absolutes Halteverbot geben. Aus Weidenau kommend soll der Bereich vor den Wohnhäusern bis zu diesem Halteverbot für Anwohnerparken freigegeben werden. Im weiteren Verlauf soll das Gehwegparken gestattet werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen