Personal soll drei Jahre auf Tariferhöhungen verzichten

DRK-Kinderklinik am Siegener Wellersberg:

600 Beschäftigte / Geschäftsführung erhofft Solidaraktion

sz Siegen. Unter den 600 Beschäftigten der DRK-Kinderklinik macht sich in diesen Tagen nur schwerlich Weihnachtsstimmung breit. Der Grund ist den Betroffenen seit einigen Wochen bekannt, die Spekulationen treiben dennoch in die Höhe: In den nächsten drei Jahren bis Ende 2006 sollen alle Beschäftigten auf tarifliche Lohn- und Gehaltserhöhungen verzichten. Bewährungsaufstieg bzw. das Erreichen der nächsthöheren Vergütungsgruppen sollen von der Regelung ausgenommen bleiben.

Derzeit setzt die Geschäftsführung noch auf freiwilligen Verzicht. In sieben Info-Veranstaltungen Anfang Januar wollen Geschäftsführer Jochen Scheel und andere verantwortliche Funktionsträger für das Modell werben. Man hofft auf eine breit angelegte Solidaraktion unter den 600 Beschäftigten der GmbH. Bei den Veranstaltungen will und wird die Klinikleitung natürlich auch das Stimmungsbild testen und detailliert über die »nicht ganz unkomplizierte Lage aufklären«, so Scheel auf Nachfrage der SZ. Damit meinte er die gesetzlich verordneten Maßnahmen zur Budgetierung im Gesundheitswesen.

Unter den Beschäftigten wird derweil kolportiert, dass diejenigen mit Änderungskündigungen rechnen müssen, die dem dreijährigen Verzicht nicht zustimmen. Scheel betonte, die Möglichkeit der Änderungskündigungen bestehe zwar, derzeit sei es aber nicht Absicht, davon Gebrauch zu machen.

Die Alternative wäre eine Planung mit einem generell geringeren Stellenplan. Dieses Modell will man nach Scheel Worten ebenfalls vermeiden, da Qualitätsverluste in der Arbeit und Verdruss unter den Beschäftigten wegen auftretender Arbeitszeitverdichtung zu befürchten seien.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen