Peter Hahne in Siegen

Gnadauer Verband lädt am Dienstag zur Synode ein

dh Siegen. »Reformatoren haben die Pflöcke gesetzt. Allein Jesus Christus, allein die Heilige Schrift und allein durch den Glauben. Darin müssen wir uns aktuellen Fragen stellen.« So sieht Dr. Christoph Morgner, Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbands, die inhaltliche Aufgabe der Synode in der kommenden Woche.

Ab Montagabend erwartet der Gemeinschaftsverband Delegierte aus rund 80 angeschlossenen Verbänden in der Tagungsstätte des Blauen Kreuzes in Burbach-Holzhausen. Der Gnadauer Verband ist das größte freie Werk innerhalb der Evangelischen Kirche Deutschlands.

Nach geschäftlichen Regularien am Montag ist der Dienstag dann ganz der inhaltlichen Diskussion vorbehalten. Im Präsesbericht wird Morgner zu den Punkten »Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren, Verhältnis zur katholischen Kirche sowie Anbetungs- und Lobpreiskultur im christlichen Raum« Stellung nehmen. In einer Pressekonferenz legte er im Vorfeld seine Grundthesen dar. So hätten Homosexuelle zwar einen Raum im Verband, aber eine Segnung sei biblisch gesehen unmöglich. Beim Verhältnis zur katholischen Kirche setzt Morgner ganz auf Annäherung: »Wir haben mehr, was uns verbindet, als was uns trennt.« Bei der Lobpreiskultur sieht er schließlich die Gefahr der Einseitigkeit. »Die Kultur neigt im Moment dazu abzuheben. Aber der Mensch mit seinen Krisen und Problemen wird dann nicht mehr angemessen wahrgenommen.« Einseitigkeit befürchtet er aber auch bei der gesamten Gottesdienstkultur. »Wer nur auf das Konservative setzt, macht seinen Gottesdienst zum Museum.«

Am Dienstagabend lädt die Synode dann in die Hammerhütte nach Siegen ein. Dank »freundschaftlicher Beziehungen« gelang es Morgner und Generalsekretär Theo Schneider, Peter Hahne für einen Vortrag zu gewinnen. Er wird zu dem Thema »Christsein für Leute von heute« sprechen. Beginn ist um 20 Uhr, Peter Hahne wird gegen 20.30 Uhr erwartet. Der Gnadauer Verband rechnet mit vollen Sitzreihen.

Am Mittwoch und Donnerstag führt die Synode dann den geschäftlichen Teil fort.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen