Neuer Ausbildungsgang geplant
Polizei-Nachwuchs vom Berufskolleg

Die Polizei in NRW und die Berufskollegs beschreiten bei der Nachwuchsgewinnung neue Wege.
  • Die Polizei in NRW und die Berufskollegs beschreiten bei der Nachwuchsgewinnung neue Wege.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz Siegen. Neue Wege wollen die Polizei in NRW und die Berufskollegs bei der Nachwuchsgewinnung beschreiten. Im Schuljahr 2022/23 beginnt der Modellversuch für die Ausbildung „FOS Polizei“. Schüler mit mittlerem Schulabschluss können innerhalb von zwei Jahren die Fachhochschulreife am Berufskolleg und gleichzeitig polizeispezifische Kenntnisse erwerben, sodass sie dann in das Bachelorstudium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung münden können. Damit steigen sie in den gehobenen Polizeidienst ein.

Zunächst wurden landesweit elf Berufskollegstandorte für den Modellversuch ausgewählt – Siegen war nicht dabei. Zwischenzeitlich entschied das Land, weitere Regionen einzubeziehen. Siegen will sich für das Schuljahr 2023/24 bewerben.

Wichtig für die Schüler: Voraussetzung für die Aufnahme an der Fachoberschule ist ein nachgewiesener Praktikumsplatz bei der Polizei. Die Vergabe der Praktikumsplätze erfolgt im Rahmen eines von der Polizei durchgeführten Auswahlverfahrens, das bereits alle Bestandteile für eine spätere Aufnahme in die Laufbahn als Anwärter im gehobenen Polizeivollzugsdienst umfasst. Weiter heißt es in der Vorlage der Kreisverwaltung zum Schulausschuss: „Die Schüler und Schülerinnen schließen nach erfolgreichem Durchlaufen des Auswahlverfahrens einen Praktikumsvertrag mit der zuständigen Polizeibehörde. Diesbezüglich wird eine Kooperation des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung mit der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vorbereitet. Darüber hinaus wird auch eine Kooperation mit den weiteren südwestfälischen Kreispolizeibehörden angestrebt.“

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen