BIS AUF WEITERES
Portugal meiden

SZ-Redakteur Michael Roth.
  • SZ-Redakteur Michael Roth.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Alle reden sie von der Welle, der einzigartigen. Vor vielen Jahren schon kam die perfekte Welle über uns, ein rockiges Stück der Band „Juli“ aus dem nahen Gießen. Ein Ohrwurm, jedenfalls damals in den Nuller-Jahren.
Dank Corona steht die Welle nur noch im tristen Matsch von Krankenzahlen, Inzidenzen und anderen Horrorszenarien. Haben wir nun zwei oder drei C-Wellen hinter uns? Oder war der Mega-Lockdown unterteilt in mehrere Monster-Wellen?
Wenn man den PR-Strategen der Reisebranche glauben soll, dann gibt es ab sofort nur noch die Strand- und Sandwelle, umsäuselt von einem Mini-Wellengang, damit die Luftmatratzen und Zweier-Schlauchboote zum Chillen zu Wasser gelassen werden können. Jedes Magazin, jede Beilage proppenvoll mit Wasser-Wellen-Motiven, die Deutschen werden geradezu an die Strände geschrieben.
Dabei ist die Corona-Gefahr am Strand immer noch latent mit dabei. Vor Tagen kam die Meldung, Hunderte spanische Schüler hätten sich auf Mallorca infiziert. Und das bei Strand- und Atlantikfreaks so beliebte Portugal ist zum Mega-Seuchengebiet erklärt worden. Lissabon ist abgeriegelt, die Delta-Variante lässt alle hochschrecken.
Was machen die deutschen Algarve-Urlauber? Augen zu und durch, zwei Wochen Quarantäne bei der Rückreise in Kauf nehmen? Keine so gute Idee. Liebe Südwestfalen, lasst die Finger von Portugal. Die bisher wenigen Delta-Fälle (zum Glück seit Tagen konstant) in Siegen-Wittgenstein reichen. Auf Platt: „Et schickt.“
Mein Rat kann nur lauten: Leute, fahrt in die Berge, wandert auf dem Nebelhorn oder kraxelt durch die Breitachklamm. Von mir aus schaut Euch den bald fichtenfreien Harz an oder radelt auf neu angelegten Radwegen durch Rügens Buchenwälder. In Büsum, Husum oder Dagebüll wird es auch noch ein paar freie Ferienwohnungen geben.
Portugal sollten diesen Sommer alle Urlauber meiden. Der Gesundheit aller zuliebe. Eine weitere Welle mit dem Schub der hochansteckenden Delta-Variante braucht niemand.

m.roth@siegener-zeitung.de

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen