Prinz Richard ist gestorben

 Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist am Montag 82-jährig gestorben. Foto: Archiv

sz - Seit dem Morgen hängt die Fahne des Hauses Sayn-Wittgenstein-Berleburg auf Halbmast. Prinz Richard ist am Montagabend im Alter von 82 Jahren gestorben. Das dänische Königshaus, mit dem das Haus Sayn-Wittgenstein-Berleburg durch die Ehe Prinz Richards mit Prinzessin Benedikte von Dänemark verwoben ist, gab am Vormittag eine offizielle Pressemitteilung zum Ableben des Ideengebers für das Wisent-Projekt in Wittgenstein heraus. Darin wurde mitgeteilt, dass Prinzessin Benedikte noch am Dienstag nach Bad Berleburg reisen werde.

Richard war der älteste Sohn von Gustav Albrecht Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (1907 bis 1944) und seiner Frau, der schwedischen Gräfin Margareta Fouché d’Otrante (1909 bis 2005). Am 3. Februar 1968 heiratete er auf Schloss Fredensborg Prinzessin Benedikte von Dänemark, die Schwester der dänischen Königin Margrethe II.

2003 hatte Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg die Idee, Wisente im Rothaargebirge wieder anzusiedeln. Im März 2010 wurde das Natur- und Artenschutzprojekt offiziell gestartet mit der Ankunft der ersten Tiere. Im Jahre 2013 wurden die ersten Wisente aus einem Gehege der Wisent-Wildnis am Rothaarsteig freigelassen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.