Prof. Dr. Schrader †

Siegen. Verstorben ist am Freitag der Siegener Wissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Schrader. 1942 in Berlin geboren, wurde er 1985 an die Universität Siegen (Fachbereich Philosophie) berufen. Er studierte Philosophie, Theologie und Geschichte in Berlin und Heidelberg. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. 1970 erfolgte die Promotion an der Universität Heidelberg, anschließend bekam er ein Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Von 1971 bis 1974 unterrichtete er im Rahmen von Lehraufträgen in Stuttgart und Salzburg. Danach war er bis 1983 wissenschaftlicher Assistent an der LMU München, wo er sich 1982 auch habilitierte. Seine Forschungsschwerpunkte lagen auf den Gebieten der „Praktischen Philosophie”, der Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts und des „Deutschen Idealismus”. Er war Präsident der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft und ein renommierter „Kantianer” und ausgewiesener Fichte-Kenner.Siegen/Freudenberg. Die evangelischen Kindergärten in Setzen, Eisern, Wiederstein und Kaan-Marienborn sowie die Kindergärten Schießberg, Alchen, Freudenberg „Hohenhainsgarten” und Büschergrund „Südstraße” hatten in den vergangenen Wochen alle Hände voll zu tun. Auch der ev. Kindergarten an der Weilburger Straße war erfüllt von fröhlichem Tatendrang. Schließlich hieß es in allen Einrichtungen: fleißig Päckchen packen und so viele Schuhkartons wie möglich mit allerlei nützlichen und lustigen Kleinigkeiten füllen!

Die gepackten Kartons werden der amerikanischen Hilfsorganisation „Samaritian’s Purse” zur Verfügung gestellt, die die Pakete unter Beigabe von je 10 DM Transportkosten in die Krisengebiete der Welt bringt. „Samaritian’s Purse” liefert die gefüllten Schuhkartons an die jeweiligen nationalen Vertragspartner, die dafür sorgen, dass das gesammelte Gut in die richtigen Hände gerät. In den vergangenen Jahren gelangten die Kartons vorwiegend in die Länder Süd-Ost-Europas, teilte der Kirchenkreis Siegen mit.

Mit viel Freude und Engagement gingen die Erzieherinnen, Eltern und Kinder an die Arbeit. Abgeben können und an andere Menschen denken, die vom hiesigen Wohlstand kaum zu träumen wagen, das gehörte zum pädagogischen Konzept bei „Weihnachten im Schuhkarton”. Dass die Aktion auch bei den Eltern gut ankam, die gemeinsam mit den Erzieherinnen für ein gutes Gelingen sorgten, war ausschlaggebend für die riesige Anzahl der eingesammelten Pakete. Allein vom Kindergarten „Lilliput” wurden 166 Kartons bei einer der Siegener Sammelstellen abgeliefert. Dort hatte es mit Unterstützung mehrerer ortsansässiger Firmen einen richtigen Eventtag gegeben. Wer die Anzahl der gesammelten Kartons am besten einschätzte, konnte einen Flug mit dem Heißluftballon, zwei Segelflüge oder Karten für die Freudenberger Freilichtbühne gewinnen. Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen und andere Leckereien lockten an einem Sonntagnachmittag einen Großteil der Alchener und Freudenberger Bevölkerung in den Kindergarten.

Aber auch die Vertreter der leiseren Gangart machten ihre Sache gut. In aller Ruhe durften die Kinder aussuchen, welches Spielzeug oder welcher Hygieneartikel in den Karton gepackt werden sollte. Mit viel Liebe und Bedacht wählten die Kleinen die Geschenke für ihre Altersgenossen in den Krisengebieten aus und überlegten dabei sorgfältig, ob ein Mädchen oder ein Junge beschenkt werden sollte. Welches Organisationsverfahren in den jeweiligen Kindergärten auch immer angewandt wurde – in einem Punkt sind sich alle einig: Die Arbeit hat sich gelohnt! „Es sind so viele Päckchen abgeliefert worden, dass wir sie nicht mehr Hause deponieren konnten”, berichtet Monika Wardenbach aus Wilnsdorf, eine der Verantwortlichen der insgesamt vier Siegerländer Sammelstellen. „Wir mussten ins Gemeindehaus der Freien Evangelischen Gemeinde ausweichen”, freut sich Wardenbach, die bis Mitte November um einige hundert Pakete erleichtert wird. Dann nämlich werden einige Lkw der Organisation „Samaritian’s Purse”, die im gesamten evangelischen Allianzbereich viel Anklang mit „Weihnachten im Schuhkarton” gefunden hat, auf Abholtour im Siegerland sein. Zu jedem eingesammelten Päckchen wird übrigens die biblische Weihnachtsgeschichte in der jeweiligen Landessprache beigefügt. so dass das Kind bei Weihnachten im Schuhkarton” sowohl in der Tat, als auch im Wort gebührend im Mittelpunkt steht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen