Prorektoren bestätigt

kk Siegen. Wenig spektakulär ging in der gestrigen Senatssitzung die Bestätigung der vier bereits Ende Januar vom Hochschulrat gewählten Prorektoren vonstatten. Prorektor für Forschung und wissenschaftliche Nachwuchs bleibt Prof. Dr. Peter Haring Bolivar. Der Leiter des Instituts für Höchstfrequenztechnik und Quantenelektronik ist 40 Jahre alt und bereits seit 2008 als Prorektor in Amt und Würden.

Der Physiker Prof. Dr. Thomas Mannel ist zuständig für die strategische Hochschulentwicklung. Der 51-Jährige forscht und lehrt seit sechs Jahren an der heimischen Hochschule. Er war Dekan seines Fachbereichs und Mitglied des Senats.

Das Prorektorat für Lehre, Lehrerbildung und lebenslanges Lernen übernimmt Prof. Dr. Franz-Josef Klein. Der 58-Jährige ist seit 1999 Professor für Romanische Sprachwissenschaft auf dem Haardter Berg. Er war Dekan des Fachbereichs 3 und Mitglied des Senats.

Die Jüngste im Bunde ist Hanna Schramm-Klein. Sie wird Prorektorin für Industrie, Technologie und Wissenstransfer. Die 35-Jährige übernahm im Mai des vergangenen Jahres des Lehrstuhl für Marketing im Fachbereich 5.

Die neuen Prorektoren und die Prorektorin wurden mit stattlichen Mehrheiten bestätigt und treten ihr Amt zum Sommersemester an. Ihre Amtszeit endet mit der des Rektors im Jahr 2015.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.