Prozess um BVB-Anschlag - Marc Bartra sagt als Zeuge aus

Dortmund (dpa) - Mit der Vernehmung von Fußballprofi Marc Bartra hat am Dortmunder Schwurgericht der fünfte Verhandlungstag im Prozess um den Sprengstoffanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund begonnen.

Der 27 Jahre alte Abwehrspieler hatte bei dem Attentat am 11. April 2017 einen offenen Bruch des Unterarms erlitten. Der Angeklagte Sergej W. hat bereits gestanden, den Anschlag mit drei selbst gebastelten Splitterbomben verübt zu haben, um von einem fallenden Kurs der BVB-Aktie zu profitieren. W. beharrt jedoch darauf, dass er niemanden töten oder schwer verletzen wollte.

Am Montag soll mit Pierre-Emerick Aubameyang noch ein zweiter Fußballprofi als Zeuge vernommen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.