SZ

Poststraße auf voller Länge saniert
Radfahrer fordern Nachbesserung

Radfahrer wie Christian Wachs oder Dorothee Diehl regen sich über den stumpf endenden Radweg an der Weidenauer Straße auf.
  • Radfahrer wie Christian Wachs oder Dorothee Diehl regen sich über den stumpf endenden Radweg an der Weidenauer Straße auf.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz/mir Weidenau. Die Sanierung der Poststraße im Weidenauer Einkaufszentrum ist abgeschlossen, die Straße freigegeben. 340 000 Euro hat alles gekostet, wie die Stadt Siegen mitgeteilt hat. Zwischen dem Brücken-Neubau und der Bismarckstraße ist die Fahrbahn auf 200 Metern Länge komplett erneuert worden. Auf beiden Seiten mit neuen Radfahrschutzstreifen, ein durchgängiger Radweg ist damit fertig geworden. Dazu musste die Fahrbahn verbreitert werden, die längsseitigen Parkplätze in Richtung Bismarckplatz sind rund 1,50 Meter näher an die dortige Geschäftszeile verschoben.

Dass der vom Bahnhof Weidenau kommende Radweg bis zur Bismarckstraße jetzt fertig geworden ist, erfreut alle Radfahrer, keine Frage. Einer von ihnen ist Christian Wachs.

sz/mir Weidenau. Die Sanierung der Poststraße im Weidenauer Einkaufszentrum ist abgeschlossen, die Straße freigegeben. 340 000 Euro hat alles gekostet, wie die Stadt Siegen mitgeteilt hat. Zwischen dem Brücken-Neubau und der Bismarckstraße ist die Fahrbahn auf 200 Metern Länge komplett erneuert worden. Auf beiden Seiten mit neuen Radfahrschutzstreifen, ein durchgängiger Radweg ist damit fertig geworden. Dazu musste die Fahrbahn verbreitert werden, die längsseitigen Parkplätze in Richtung Bismarckplatz sind rund 1,50 Meter näher an die dortige Geschäftszeile verschoben.

Dass der vom Bahnhof Weidenau kommende Radweg bis zur Bismarckstraße jetzt fertig geworden ist, erfreut alle Radfahrer, keine Frage. Einer von ihnen ist Christian Wachs. Und der hat beim ersten Probefahren gleich das berühmt-berüchtigte Haar in der Suppe entdeckt: Vom Bahnhof kommend, endet der Radweg stumpf an der Ampel zur Weidenauer Straße. Radfahrer sind gezwungen, in Konkurrenz mit Autos auf die Pkw-Fahrspur auszuweichen.

Musterbeispiel falsch realisierter Fahrradwege-Planung

Im Gespräch mit der SZ hat Wachs nochmals Stellung bezogen: „Ja, das hat mich sehr aufgeregt, dass an der Ampel plötzlich Schluss ist. Ich fahre jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit, das darf so nicht bleiben.“ Das sei ein Musterbeispiel falsch realisierter Fahrradwege-Planung, eine Fehlplanung wie in den 90er-Jahren: „Raue Oberfläche des Fahrradstreifens, immerhin farbig abgesetzt, endet stumpf an der Ampelanlage.“

Dorothee Diehl hat ähnlich reagiert und prompt eine Beschwerde an die Stadt Siegen geschrieben. Tatsächlich hat sie unverzüglich eine Antwort erhalten: „Das ist bei der Ausführung des Gesamtprojektes vergessen worden und wird schnellstmöglich angepasst“, hat der städtische Fahrradbeauftragte Felix Hammerschmidt ihr schriftlich versprochen.

"Katastrophale Fahrradwege"

Apropos abruptes Ende: Auch die Gegenspur des neuen Radwegs am Finanzamt vorbei endet plötzlich, und zwar vor dem Eingangsgebäude des Weidenauer Bahnhofs. Erst an der Eisdiele zeigt eine Fahrbahnmarkierung an, nur durch diese Mini-Lücke an einer privaten Parkplatz-Schranke kann der Radfahrer schlüpfen.

Christian Wachs nennt weitere Beispiele „von aus meiner Sicht katastrophalen Fahrradwegen“. In Weidenau die Fußganger-Unterführung unter der Bahnstrecke im Bereich „Auf den Hütten“. Die beiden Stahlprofile (U-Profile), die dazu dienen sollten, Fahrräder die Treppenanlage rauf- oder runterschieben zu können, seien quasi nicht nutzbar, weil viel zu nah an der Wand montiert. Der Fahrradweg über das Kopfsteinpflaster des Parkplatzes nördlich des Weidenauer Bahnhofs sei eine Zumutung für Nicht-Mountain-Bikes.

"Man(n) wundert sich,
dass dort sogar im Winter
Frauen morgens früh alleine joggen."

Christian Wachs
Radfahrer zum Thema HTS-Radweg

Der grundsätzlich wirklich gute Fahrradweg unter der HTS (längster überdachter Fahrradweg Deutschlands) sei in der dunklen Jahreszeit wegen völlig unzureichender Beleuchtung ein wirklicher Angstraum: „Man(n) wundert sich, dass dort sogar im Winter Frauen morgens früh alleine joggen.“
Auch den Fahrradweg in der Verlängerung des „Siegufers“ bis zur Heeserstraße kritisiert Wachs, vom Asphaltbelag her sei er mangelhaft und für Fußgänger und Radfahrer viel zu schmal.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen