Raiffeisen weiter in der Erfolgsspur

 Zur Generalversammlung kam die Raiffeisen-Genossenschaft Wittgenstein-Hallenberg zusammen. Im Bild (vordere Reihe v.l.): Dieter Wagener, Wolfgang Born, Martin Stöber, Bernd Henk, Heinrich Dörnbach, Asmus Schütt und Matthias Hofius sowie (hintere Reihe v.l.) Hartwig Siepe, Matthias Maurer, Martin Born und Karl-Theo Hamm. Foto: Raiffeisen
  • Zur Generalversammlung kam die Raiffeisen-Genossenschaft Wittgenstein-Hallenberg zusammen. Im Bild (vordere Reihe v.l.): Dieter Wagener, Wolfgang Born, Martin Stöber, Bernd Henk, Heinrich Dörnbach, Asmus Schütt und Matthias Hofius sowie (hintere Reihe v.l.) Hartwig Siepe, Matthias Maurer, Martin Born und Karl-Theo Hamm. Foto: Raiffeisen
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

fhe - Die Raiffeisen eG Wittgenstein-Hallenberg kann trotz schwieriger Märkte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. Zum Stichtag 31. Dezember erwirtschaftete das genossenschaftlich organisierte Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Bad Berleburg mit seinen 32 Beschäftigten an seinen drei Standorten Umsatzerlöse in Höhe von 13 Mill. Euro. Der aus dem Geschäft mit den Mitgliedern und Kunden erwirtschaftete Jahresüberschuss liegt bei 130.000 Euro. Mit einer Dividende über 5,0 Prozent werden die 389 Mitglieder – darunter 18 neue Anteilseigner – am Ergebnis beteiligt. Zudem werden die Rücklagen gestärkt.

Das beschlossen die Mitglieder auf der jetzt unter der Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Martin Born in Bad Berleburg tagenden Generalversammlung ebenso einstimmig wie die übrigen zur Beschlussfassung anstehenden Tagesordnungspunkte. Dem Vorstand und dem Aufsichtsrat wurde die notwendige Entlastung erteilt. Erneut in den ehrenamtlichen Aufsichtsrat gewählt wurden Martin Born, Matthias Hofius und Wolfgang Born. Die beiden bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Matthias Maurer und Dieter Wagener wechseln in den Vorstand. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Andreas Strack.

Schwerpunkt der geschäftlichen Aktivitäten war erneut das Brenn- und Treibstoffgeschäft. Während der wertmäßige Umsatz durch gesunkene Preise zurückging, stieg der Mengenabsatz deutlich an. Umsatzzuwächse verzeichnete die Raiffeisen auch im Einzelhandel in den drei Märkten in Raumland, Erndtebrück und Hallenberg, erläuterte Geschäftsführer Karl-Theo Hamm. Aber auch der klassisch landwirtschaftliche Warenhandel (Getreide, Futter-, Düngemittel) war mit einem hohen Anteil an der guten Entwicklung der Genossenschaft beteiligt.

Vorstandsvorsitzender Heinrich Dörnbach und sein Stellvertreter Martin Stöber schieden nach langjähriger Ehrenamtsarbeit aus dem Vorstand aus und wurden unter dem Beifall der gut besuchten Versammlung feierlich verabschiedet. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für 25-jähriges Engagement im Ehrenamt wurde Heinrich Dörnbach von Bereichsleiter Asmus Schütt vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband (RWGV) mit der RWGV-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Mit der RWGV-Ehrenurkunde wurde Martin Stöber für 14-jähriges Mitwirken in der Verwaltung ausgezeichnet. Den informativen Schlusspunkt der Versammlung setzte Dr. Christian Degenhardt vom Raiffeisenverband Westfalen-Lippe (RVWL) mit seinem Vortrag über „Strategien von Genossenschaften zur Unternehmensentwicklung in stagnierenden Märkten“.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.