Rat wird sich mit Hanf befassen

 Ratsmitglied Oliver Junker-Matthes (2.v.l.) konnte in Bad Berleburg unter anderem mit Rebecca Kaletsch (l.) und Bernd Schneider (2.v.r.) als Sprecher-Team der örtlichen Grünen sowie den weiteren Ausschussmitgliedern Wolfgang Lückert (M.) und Peter Gehner (r.) diskutieren. Foto: mst
  • Ratsmitglied Oliver Junker-Matthes (2.v.l.) konnte in Bad Berleburg unter anderem mit Rebecca Kaletsch (l.) und Bernd Schneider (2.v.r.) als Sprecher-Team der örtlichen Grünen sowie den weiteren Ausschussmitgliedern Wolfgang Lückert (M.) und Peter Gehner (r.) diskutieren. Foto: mst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mst - Zweieinhalb Stunden lang wurde am Freitagabend im Rahmen einer Offenen Fraktionssitzung der Bad Berleburger Grünen über Cannabis diskutiert und es dürfte nicht das letzte Mal gewesen sein. Auslöser war ein Radio-Anruf des parteilosen Grünen-Ratsmitglieds Oliver Junker-Matthes, der vor knapp drei Monaten in der Sendung „WDR 2 Arena“ von seiner Idee eines mit einer kommunalen Steuereinnahme verbundenen legalen Verkaufs von Marihuana sprach.

Rebecca Kaletsch und Bernd Schneider konnten als Sprecherteam des Bad Berleburger Ortsverbands am Freitag gemäß des öffentlichen Prinzips tatsächlich nicht nur für die Grünen aktive Ausschussmitglieder begrüßen, sondern unter dem knappen Dutzend Anwesenden befand sich auch etwa eine Handvoll eben jener interessierter Bürger, die mit der Thematik zum Beispiel als Sozialpädagoge, in der Medizin oder auch als Hanfladenbetreiber in Berührung kamen und kommen. Grundsätzlich waren sich alle Beteiligten schnell einig, dass eine „Entkriminalisierung“ der Kulturpflanze Hanf (lat. Cannabis) und seiner Produkte gefordert sei.

Oliver Junker-Matthes, der einen Entwurf für einen möglichen Antragstext mitgebracht hatte, erläuterte noch einmal seinen Ansatz mit der steuerlichen Komponente, der ungeachtet der ansonsten natürlich vorliegenden Bundesgesetzgebung die direkte Relevanz für die Stadt Bad Berleburg mit sich bringe. Prinzipiell gehe es ihm darum, dass „die Stadt Bad Berleburg in die Puschen kommt“, da zum Beispiel in Bezug auf die Wohnmobilstellplätze viel zu oft der Wille fehle, „sich eigenwirtschaftlich zu bestätigen“, um die finanzielle Ausstattung der Kommune zu verbessern. Er persönlich sei kein großer Freund jeglichen Drogenkonsums, aber dieser sei nun mal gesellschaftliche Realität und so wolle er aus diesem milliardenschweren Schwarzmarkt mit der „zum Industrieprodukt verkommenen Kulturpflanze Hanf“ wenigstens noch ein paar Euro im Sinne der Gesellschaft abschöpfen.

Schlussendlich verständigten sich die Vertreter der Grünen aus Partei und Fraktion, Junker-Matthes Ratskollegin Susanne Bald musste sich entschuldigen lassen, am Freitagabend noch einmal auf eine redaktionelle Überarbeitung des Antragsentwurfs. Dabei dürften wohl der medizinische Aspekt sowie die diskutierten möglichen positiven gesellschaftlichen Auswirkungen einer Entkriminalisierung noch stärker herausgearbeitet werden. Die Mitglieder der Bad Berleburger Stadtverordnetenversammlung können jedenfalls mindestens genauso gespannt wie die Öffentlichkeit sein, welchen Antragstext ihnen Oliver Junker-Matthes dann im Namen der Fraktion in einer der nächsten Sitzungen genau präsentieren wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.