Rauchmelder waren Lebensretter

 Die Ursache für die starke Rauchentwicklung in der Wohnung war schnell gefunden: Es handelte sich um angebranntes Essen. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Lüftung des Hauses. Foto: Björn Weyand
  • Die Ursache für die starke Rauchentwicklung in der Wohnung war schnell gefunden: Es handelte sich um angebranntes Essen. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Lüftung des Hauses. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz/bw - Die Rauchmelder in seinen eigenen vier Wänden und seine aufmerksamen Nachbarn retteten einem Mann in Bad Laasphe am Freitagabend das Leben. Anwohner hatten die Feuerwehr gerufen, weil die Rauchmelder in dem Wohnhaus am Oberen Schuleborn piepten. Gegen 22.20 Uhr wurde sowohl der Löschzug 1 als auch der Schlauchwagen Katastrophenschutz aus Feudingen zum Einsatzort gerufen. Dort hatten die bereits eingetroffenen Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei den Mann aus der stark verqualmten Wohnung gerettet, nachdem sie die Haustür aufgebrochen hatten.

So konzentrierten sich die Feuerwehrleute auf die Ursachenforschung für die starke Rauchentwicklung. Schnell stellte sich heraus, dass es sich nur um stark angebranntes Essen handelte, das der offenbar eingeschlafene Mann nicht bemerkt hatte. Die Feuerwehr konnte nach den Lüftungsarbeiten rasch abrücken, da es keinen Brandherd zu löschen galt. Im Einsatz waren 30 Feuerwehrleute aus der Kernstadt und aus Feudingen.

„Wenn die Nachbarn diese Rauchentwicklung und das Piepsen des Rauchmelders nicht bemerkt hätten, hätte das hier heute Abend in einer Tragödie enden können“, stellte ein Feuerwehrmann des Löschzugs 1 im SZ-Gespräch fest. Der leicht verletzte Mann wurde vor Ort vom Notarzt untersucht und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.